Nachdem die hiesige Waffenbehörde zum Ende der Waffenamnestie am Wochenende noch einmal die Möglichkeit der Waffenabgabe angeboten hatte, zieht die Polizei Bilanz. Demnach haben insbesondere am Samstag einige Bürgerinnen und Bürger das Angebot der Sonderöffnungszeiten gut genutzt. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Insgesamt sind am Samstag und Sonntag 32 Lang- und 23 Kurzwaffen abgegeben worden. Zusätzlich nahm die Polizei verschiedene Hieb- und Stichwaffen (beispielsweise Wurfmesser oder Dolche) sowie diverse Munition entgegen.

Highlight war sicherlich eine Granate aus dem Jahr 1917, die vom Kampfmittelräumdienst abgeholt wurde. Im Rahmen der Waffenamnestie wurden im Oberbergischen insgesamt 80 Lang- und 59 Kurzwaffen, verschieden Hieb- und Stichwaffen sowie Munition abgegeben.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg.

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 678 · 07 2 · # Montag, 24. September 2018