Der Kameradronenhersteller DJI hat seit gestern (Mittwoch 29.08.2018) offiziell sein neues faltbares Flagschiff, die DJI Mavic 2 Pro mit Hasselblad Kamera “10-Bit HDR-Video” (Foto rechts) und 31 Minuten Flugzeit in Deutschland zum Preis von 1.449,00 Euro ausgeliefert. Von Christian Sasse – Viele semi professionelle Filmer haben sich aber erst vor nicht allzu langer Zeit die ebenfalls faltbare und dadurch sehr kleine Flugdrohne DJI Mavic Air (Foto links) mit 21 Minuten Flugzeit zum Preis von 849,00 Euro zugelegt. DJI schrieb: “Die Mavic Air ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst und ein treuer Begleiter auf jedem Abenteuer. Die kompakte Drohne (Gewicht: 430 g) übernimmt die besten Eigenschaften der Mavic Serie und bietet bahnbrechende Leistung und Funktionalität für den Abenteurer in jedem von uns.” Alle Bilder/Videos: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de

Nun gibt es eine neue schon sehr professionelle Flugdrohne, die nur ein wenig wesentlich größere ist aus dem Hause DJI, die DJI Mavic 2 Pro (Foto rechts) mit 8 KM Full-HD Videoübertragung und 31 Min Flugzeit. DJI schreibt hierzu: “Wir wollten schon immer eine Drohne konzipieren, die moderne Technik, ausgefeilte Ingenieurskunst und die Bedürfnisse von Luftbildfotografen miteinander verbindet” 

In diesem Bericht wollen wir nicht so sehr auf den technischen Vergleich eingehen, sondern einfach mal die beiden Drohnen im Größenvergleich nebeneinander bildlich vorstellen. 

.

Vergleich im ausgefalteten Zustand! DJI Mavic Air vs. DJI Mavic 2 Pro


Links die DJI Mavic Air im 3D-Faltdesign. Zusammengefaltet ist die Mavic Air nicht länger und breiter als ein Smartphone! Rechts die neue DJI Mavic 2 Pro mit der wahnsinnigen genialen Hasselblad L1D-20c Kamera (Ultra-hohe Bildqualität, 20 Megapixel, 1“ CMOS-Sensor, Anpassbare Blende von F2.8 bis F11, 10-Bit Dlog-M Farbprofil, 10-Bit HDR-Video) des schwedischer Herstellers von professionellen Mittelformatkameras  und Scannern mit Sitz in Göteborg.

 


Links die DJI Mavic Air zusammengefaltet mit einem Gewicht von 430 g. Rechts die neue zusammengefaltete Mavic 2 Pro mit 907 g.

 


Die DJI Mavic Air (Diagonale: 213 mm) “Huckepack” auf der DJI Mavic 2 Pro (Diagonale: 354 mm) 😉

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1500 · 07 3 · # Samstag, 15. Dezember 2018