Titelverteidiger Borussia Düsseldorf hat am 2. Spieltag der Tischtennis Bundesliga den ASV Grünwettersbach mit 3:1 niedergekämpft und den zweiten Heimsieg in der noch jungen Saison eingefahren. Zum Matchwinner avancierte Omar Assar (Foto),  der seine ersten beiden Partien im Trikot der Landeshauptstädter gewann. Archivbilder: © Christian Sasse alias ´Der Sasse´ Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: redaktion@news-on-tour.de 

Der ägyptische Neuzugang wurde von Trainer Danny Heister wie in der Begegnung gegen Fulda an Position eins aufgeboten, und zunächst sah es so aus, als würde er nach den unglücklichen Niederlagen im Auftaktspiel auch heute als Verlierer aus der Box gehen.

.


Sein Gegenüber Bojan Tokic agierte zu sicher und zielstrebig und lag bis zum 9:6 im dritten Durchgang immer in Front. Dann aber zeigte Assar, warum ihn die Borussia verpflichtet hat. Der Weltranglisten-23. erkämpfte sich Satz Nummer drei mit 13:11 und war fortan im Spiel, glaubte an sich und belohnte sich schließlich mit dem ersten Sieg für den Rekordmeister. Nach dem verwandelten Matchball sank Assar zu Boden, die große Anspannung fiel in diesem Moment vom sympathischen Ägypter ab.

 


Anton Källberg durfte anschließend erstmals im Einzel ran, nachdem er zusammen mit Kristian Karlsson im ersten Saisonspiel im Doppel für den siegbringenden dritten Punkt gesorgt hatte. Heute traf er auf Ricardo Walther und es entwickelte sich ein gutklassiges und spannendes Match, das der Borusse am Ende etwas unglücklich verlor.

 


Glücklich hingegen war Kristian Karlsson, der das richtungsweisende dritte Spiel des Abends mit 3:2 gegen Dang Qiu gewinnen konnte. Auch diese Partie wogte hin und her, der Sieger war lange Zeit nicht auszumachen. Düsseldorfs Schwede hatte in der Endphase die besseren Nerven und somit hauchdünn die Nase vorn (11:9 im Entscheidungssatz).

 


Diese Vorlage ließ sich ein wie entfesselt spielender Omar Assar dann nicht mehr nehmen. Nach gewonnenem ersten Satz beherrschte er Kontrahent Ricardo Walther deutlich und sorgte nach rund drei Stunden Spielzeit für den umjubelten Siegpunkt. Wie sehr die Borussia bereits zu einem Team zusammengewachsen ist, zeigte sich unmittelbar nach dem Sieg Assars, als Heister und seine Mitspieler auf den 1,94 Meter Hünen zustürmten und sich mit ihm über seinen Erfolg freuten.

Das Spiel wurde mit vier Kameras in HD-Qualität und Kommentar im Borussia TV und auf tischtennis-deutschland tv live übertragen.

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 489 · 07 2 · # Samstag, 15. Dezember 2018