Absolut rücksichtslos hat am Montagnachmittag 05.11.2018 ein Golf-Fahrer (34) auf der Bundesautobahn 61 versucht, einen ihn verfolgenden Zivilwagen der Autobahnpolizei Köln abzuhängen. Auf Höhe der Tank- und Raststätte Bedburger Land rammte der Junkie einen Mini-SUV vom rechten Fahrstreifen weg auf die Überholspur. Nachdem der Flüchtige den Wagen verlassen hatte, stellten die Polizisten – nach Abgabe zweier Warnschüsse – den heftig Widerstand Leistenden unter Einsatz des Schlagstocks an einem Waldrand in Bergheim. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Gegen 17:00 Uhr hatte die Streifenwagenbesatzung im Dreieck Jackerath beabsichtigt, den in Richtung Koblenz fahrenden Mann zu kontrollieren. Mit deutlichen Anhaltesignalen versuchten die Beamten, den Golf-Fahrer auf das Raststättengelände zu lenken. Der 34-Jährige zog jedoch im letzten Moment von der Verzögerungsspur auf den Standstreifen und wechselte mit Vollgas auf die Hauptfahrbahn. Dabei prallte er seitlich gegen den Ford Ecosport einer Kölnerin (51) und drückte diesen auf den Überholstreifen.

>>> Weiter geht es auf Seite 2 >>>

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 312 · 07 5 · # Mittwoch, 14. November 2018