Auf einem Schulhof in Engelskirchen-Loope ist am Samstag 12.01.2019 ein 14-jähriger Engelskirchener schwer verletzt worden. Der 14-Jährige hielt sich mit mehreren Jugendlichen auf dem Schulhof einer Grundschule auf. Nachdem er sich gegen 19:13 Uhr von der Gruppe kurz entfernt hatte, hörten diese plötzlich laute Schreie. Als sie zu dem 14-Jährigen kamen, wies dieser zwei Stichwunden auf. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Sie sahen eine männliche Person vom Tatort flüchten. Ein Rettungswagen brachte den 14-Jährigen in ein Krankenhaus, wo die nicht lebensgefährlichen Verletzungen behandelt wurden. Im Rahmen der Fahndung trafen Polizeibeamte gegen 20:00 Uhr im Amselweg auf eine Gruppe Jugendlicher. Ein 14-jähriger Engelskirchener passte zu der Personenbeschreibung des Flüchtigen vom Tatort.

Bei einem 18-jährigen Engelskirchener fanden die Polizisten ein Messer, welches sie sicherstellten. Beide wurden zunächst vorläufig festgenommen und nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 638 · 07 5 · # Montag, 20. Mai 2019