Auf einem Firmengelände in Morsbach-Lichtenberg hat am Donnerstagvormittag (18. April) ein 48-Jähriger bei einem Arbeitsunfall tödliche Verletzungen erlitten. Nach ersten Ermittlungen der Polizei sollte auf dem Gelände ein etwa 20 Tonnen schwerer Container mit einem Kran platziert werden. Nachdem der Kran den Container angehoben hatte, geriet dieser ins Schwingen. Symbolbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de

Der 48-Jährige wurde aus noch nicht abschließend ermittelten Gründen zwischen Kran und Container eingeklemmt. Dabei erlitt er so schwere Verletzungen, dass ihm auch die von der nahegelegenen Rettungswache hinzugerufenen Rettungskräfte nicht mehr helfen konnten.

Der aus Kirchen an der Sieg stammende Mann verstarb noch an der Unfallstelle. Neben der Kriminalpolizei hat auch das Amt für Arbeitsschutz die Untersuchungen zur Unfallursache aufgenommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 873 · 07 6 · # Mittwoch, 22. Mai 2019