Von Löwen und Lämmern

u. a. mit Tom Cruise…
 

 

  • Originaltitel: Lions for Lambs
  • Drama (USA 2007)
  • FSK: ab 12 Jahren
  • Dauer: 94 Min.
  • Verleih: 20th Century Fox

 

  • Bundesstart: Do. 08.11.2007
  • Darsteller: Meryl Streep, Tom Cruise, Robert Redford, Michael Pena, Derek Luke, Andrew Garfield
  • Regie: Robert Redford

 

 

 

 Story:  Smiley Smiley Smiley Smiley
 Drama:  Smiley Smiley Smiley
 Spannung:  Smiley Smiley Smiley
 
 Gesamt:  Smiley Smiley Smiley

 

Bewertungskala: 5 Sterne sind Maximum


 


 

 

Offizieller 20TH CENTURY FOX Trailer

“Von Löwen und Lämmern” 02:30 Min.

  

 

Um den Trailer abzuspielen einfach auf PLAY drücken

 

 


 

 

  • Die Story: 

 

Die beiden ehrgeizigen Studenten Arian und Ernest nehmen die Aufforderung ihres idealistischen Professors Dr. Malley , etwas Bedeutendes im Leben anzustreben, zum Anlass, sich freiwillig als Soldaten für den Einsatz in Afghanistan zu melden. Als Dr. Malley von ihrer spontanen Entscheidung erfährt, ist er gleichermaßen bewegt wie bestürzt. Während Arian und Ernest im Hindukusch bald nur noch ums nackte Überleben kämpfen, werden sie zum Bindeglied zweier scheinbar unzusammenhängender Episoden an der Ost- und Westküste der USA: Dr. Malley nimmt sich eines Studenten aus privilegiertem Elternhaus an, der jeglichen Enthusiasmus vermissen lässt. …

 

 


 

Mehr aus der Welt des Kinos unter unserer Subdomain:

 www.KINONEWS.NEWS-on-Tour.de

 


 

 

  • Film-Kritik:

 

Von Nico Schmidt – Mehrere Storys zusammenhängend und parallel erzählt, ergeben ein klein wenig Verwirrung ganz im Geschichtsführungs-Stil von Quentin Terrentino. Jedoch produzierte nicht Terrentino sondern Robert Redford diesen Streifen mit welchem er auf jeden Fall Erfolg verzeichnet. Die packende Story verkörpert unweigerlich und direkt die Botschaft dieses Films die den Zuschauer öfters zum nachdenken anregt.

 

Mal nicht als Actionheld dabei spielt Tom Cruise diesmal einen Senator der nicht mehr als langweilige Debatten und Büro-Action abbekommt. Schade für Ihn, dafür konnten alle anderen Hauptcharaktere durch gelungene Arbeit überzeugen. Alles in allem kommt alles ein wenig als Moralpredigt für den Amerikanischen Landsmann rüber, trotz vieler Dialoge ist der Film dennoch auf jeden Fall sehenswert. Die Mischung machts, die frische Story und die Überzeugenden Schauspieler brachten ein gelungenes Drama ans Tageslicht.

 

 


 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!   

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1016 · 07 2 · # Donnerstag, 19. April 2018