Hitman – Jeder stirbt alleine

u. a. mit Timothy Oliphant…
 

 

  • Originaltitel: Hitman
  • Action/Thriller (USA/Frankreich 2007)
  • FSK: Keine Jugendfreigabe
  • Dauer: 92 Min.
  • Verleih: 20th Century Fox

 

  • Bundesstart: Do. 13.12.2007
  • Darsteller: Timothy Oliphant, Robert knepper, Dougray Scott, Ulrich Thomsen und Olga Kurylenko
  • Regie: Xavier Gens

 

 

 

 Spannung  Smiley Smiley Smiley 
 Drama:  Smiley Smiley Smiley
 Action:  Smiley Smiley Smiley Smiley
 
 Gesamt:  Smiley Smiley Smiley Smiley

 

Bewertungskala: 5 Sterne sind Maximum


 


 

 

Offizieller 20TH CENTURY FOX Trailer: “Hitman” 01:49 Min.  

 

 

Um den Trailer abzuspielen einfach auf PLAY drücken

 

 


 

 

  • Die Story: 

 

„47“, das sind die beiden Ziffern eines Strichcodes, den man in den Nacken des Mannes tätowiert hat, von dem nichts weiter als sein Name bekannt ist: Agent 47 (Timothy Olyphant), ein Killer mit Prinzipien und Nerven wie Drahtseile. Doch wird aus dem kühlen Jäger auf einmal der Gejagte: Er gerät in die Fänge eines politischen Machtspiels und wird selbst zur Zielscheibe von Interpol und dem russische Militär. Während er den Attacken seiner Gegner ausweicht, kämpft Agent 47 darum, herauszufinden, wer ihn aus dem Weg räumen will – und warum! Die größte Bedrohung besteht für ihn allerdings in der geheimnisvollen, attraktiven Frau Nika (Olga Kurylenko)…

 

 


 

Mehr aus der Welt des Kinos unter unserer Subdomain:

 www.KINONEWS.NEWS-on-Tour.de

 


 

 

  • Film-Kritik:

 

Von Nico Schmidt – Knallhart, gerissen und eiskalt. Newcomer Timothy Oliphant überzeugt sehr in seiner abgelieferten Arbeit als Profikiller 47, alias der Hitman. Wie weit der Film an den Spielen angelehnt ist, ist fraglich. Dennoch kann dieser Film auf jedenfall als gut gelungener und eigenständiger Film gesehen werden. Geschichts und Kameraführung sind ebenfalls gut gelungen und zeigen dem Zuschauer so manche beeindruckende Szenen aus dem alltäglichen Leben eines Auftragkillers.

Schnelle Action und die eiskalte Mentalität des Hitman können so manchem das Blut in den Ader gefrieren lassen. Der Streifen ist auf jeden Fall empfehlenswert, für jeden der auf schnelle und hitzige Thriller steht.

 

 


 

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!   

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1006 · 07 2 · # Donnerstag, 19. April 2018