Morsbach – Heute Morgen (16.01) ereignete sich um 09:40 Uhr ein Raubüberfall auf ein Geldinstitut in Morsbach. Der 36-Jährige, in Köln wohnende Täter betrat den Schalterraum und gab vor, ein Konto eröffnen zu wollen.

 

Da dies nur durch den Filialleiter des Institutes möglich ist und dieser beschäftigt war, musste der 36-Jährige einige Minuten warten. Plötzlich trat er hinter den Tresen und hielt einem Angestellten ein Messer vor. Dieser griff den Täter sofort an, es kam zu einem Gerangel, bei dem beide Beteiligte leicht verletzt wurden.

 

Der Täter flüchtete dann aus der Bank, wobei er von einem Angestellten verfolgt wurde. Entgegen ersten Angaben bemerkte der Täter dies, brach seine Flucht ab und setzte sich mit den Worten, “Sie können die Polizei rufen”, vor ein Geschäft in der Bachstraße. Hier konnte er von der Polizei festgenommen werden. Der 36-Jährige wird morgen dem Haftrichter vorgeführt.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1074 · 07 2 · # Samstag, 20. Oktober 2018