Waldbröl – Vom 14.01.-17.01. führten Beamte der Polizeiwache Waldbröl in den Südkreisgemeinden Morsbach, Nümbrecht und Waldbröl Geschwindigkeitskontrollen durch. Diese Kontrollen galten insbesondere den jungen Fahrzeugführern, die bekanntlich immer wieder in schwere Verkehrsunfälle verwickelt sind.

 

Insgesamt waren 61 Verkehrsteilnehmer betroffen, die die vorgeschriebene Geschwindigkeit nicht einhielten. 54 Fahrzeugführer wurden mit einem Verwarngeld belegt. Gegen 7 Fahrzeugführer leiteten die Beamten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Sie müssen nun mit einem Bußgeld rechnen Den schnellsten Fahrzeugführer stoppten die Polizisten in Nümbrecht–Schönhausen mit 119 km/h.

 

Es waren lediglich 60 km/h erlaubt. Er muss mit einem hohen Bußgeld und zusätzlich mit einem mehrwöchigen Fahrverbot rechnen. Ein jugendlicher Mofa-Fahrer passierte mit 42 km/h. die Kontrollstelle. Er hatte technische Manipulationen am Mofa vorgenommen. Eine entsprechende Fahrerlaubnis besaß er nicht. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige vorgelegt. Die Kontrollen werden in nächster Zeit fortgesetzt.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1185 · 07 2 · # Sonntag, 22. April 2018