Wiehl – Vorgestern Mittag, gegen 11:50 Uhr, kontrollierte ein Kradfahrer der Polizei einen 22-jährigen Mann und dessen Pkw in Wiehl-Drabenderhöhe, Im Biesengarten. Das Auto war dem Beamten wegen fehlender Siegel auf dem hinteren Kennzeichen aufgefallen. Das Ergebnis der anschließenden Überprüfung lässt vermuten, dass sich der 22-Jährige für die hier gültige Rechtsordnung wenig interessiert.

 

Er befand sich nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis, das Fahrzeug war weder zugelassen noch versichert und das Kennzeichen bereits gelöscht. Außerdem war der Pkw mit nicht zugelassenen Reifen ausgestattet, der Luftfilter umgebaut und das Fahrwerk verändert. Schließlich wies die Motorhaube scharfe Außenkanten auf. Der Kradfahrer stellte das Auto sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1097 · 07 2 · # Donnerstag, 24. Mai 2018