Radevormwald –  Am 01.05.2008, gegen 18.45 Uhr, parkte ein 56- jähriger Radevormwalder seinen PKW in der dortigen Burgstraße und verließ das Fahrzeug, um etwas Einzukaufen. Diese Gelegenheit nutzte die bisher auf dem Rücksitz befindliche 18- jährige Bekannte des Fahrzeughalters, um ihre äußerst geringe Fahrpraxis als Fahrschülerin zu erweitern.

 

Sie setzte sich auf den Fahrersitz, löste die Handbremse und liess den PKW zunächst nach vorne rollen. Danach startete sie den Motor um das Fahrzeug in die Ausgangsposition zurückzumanövrieren. Bei diesem Vorhaben verwechselte sie jedoch die Bedienelemente, so dass der PKW rückwärts in eine Schaufensterscheibe fuhr. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Da die junge Dame nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis Leitstelle

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 912 · 07 2 · # Sonntag, 20. Mai 2018