Marienheide – Am 01.06., um 00:30 Uhr, unterrichtete ein Zeuge die Polizei über randalierende Jugendliche in Marienheide-Rodt. Hierbei sollte einer der Jugendlichen die Scheibe einer Telefonzelle eingeworfen haben.

 

Bei Eintreffen der Polizei flüchteten drei Personen, die vierte blieb vor Ort. Die Beamten konnten die anderen Jugendlichen im Alter von 18 – 20 Jahren in Tatortnähe ausfindig machen. Ein 19-Jähriger aus Marienheide gab dann auch zu, die Scheibe mit einer Bierflasche eingeworfen zu haben. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 956 · 07 2 · # Samstag, 19. Mai 2018