Oberbergische Auswanderer vor dem Quality Hotel Ulstein in Norwegen

Danila Joswig und Sebastian Wienand (2. und 3. von links) vor ihrem neuen Arbeitsplatz, dem Quality Hotel Ulstein in Norwegen, zusammen mit 5 deutschen Auszubildenden: Lars Kießling, Vanessa Laatsch, Anna Rabe, Roman Aschekowsky, Daniel Stapper. Foto: Privat

 

Gummersbach/Ulsteinvik – (Von Markos Pavlidis) Da war die Wiedersehensfreude groß, als die deutschen Auszubildenden ihre ehemaligen Kollegen und Freunde in Ulsteinvik, Norwegen, endlich begrüßen konnten. Zum fünften Mal machten in diesem Herbst deutsche Auszubildende ein Praktikum Norwegen. Der Erfolg des Projekts zeigt sich nicht zuletzt darin, dass Teilnehmer aus den Jahren 06/07 im Sommer beschlossen, nach ihrer Lehre dort für längere Zeit zu arbeiten: Daniela Joswig und Sebastian Wienand fühlen sich wohl in Fjordnorwegen.

 

„Natürlich sind die neuen Aufgaben eine große Herausforderung, aber wir wurden sehr freundlich aufgenommen – und wir wussten durch das Praktikum, was auf uns zukommt.“ Bei dem Programm „Gjør Det“ werden deutsche und norwegische Auszubildende durch die Bildungsministerien der beiden Länder dabei unterstützt, ein Auslandspraktikum zu machen. Im oberbergischen Kreis führen das Berufskolleg Oberberg und das Restaurant Schwarzenberger Hof in Dümmlinghausen dieses Projekt partnerschaftlich durch – immer noch einzigartig in NRW.

 

Am 2. November kehrten die 12 Auszubildenden aus Norwegen zurück, am 9. November werden 13 norwegische Auszubildende nach Gummersbach kommen. Alle Beteiligten sind gespannt, welche weiteren Zukunftsperspektiven sich ergeben werden!

 

Quelle: Markos Pavlidis Lehrer / Projektleiter am BK – Oberberg

 

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 3893 · 07 4 · # Montag, 22. Oktober 2018