polizei oberberg
Radevormwald
Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung. Ehefrau täuschte vor gefahren zu sein! Ein 78-jähriger Radevormwalder befuhr mit seinem PKW die Hohenfuhrstraße in Fahrtrichtung Kaiserstraße. Beim Einparken fuhr er gegen einen auf dem Parkstreifen abgestellten PKW. Laut Zeugenangaben tauschte er anschließend den Platz mit der Beifahrerin (Ehefrau, 72 Jahre). Diese räumte beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten ein, das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt geführt zu haben. Symbolbild: Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171-6888777 oder cs@ntoi.de

Da diese Behauptung widerlegt werden konnte, gab sie an, sie habe ihren Mann schützen wollen. Bei diesem wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. Die Ehefrau erwartet ein Verfahren wegen Strafvereitelung. Es entstand hoher Sachschaden (ca. 5.000 Euro).

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis

 


Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 






06 1112 · 07 2 · # Mittwoch, 17. Oktober 2018