Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone

aggertalsperre_01_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
Im Zuge von größeren Sanierungsmaßnahmen wurde im Jahr 2002 das Wasser aus der Aggertalsperre abgelassen. NEWS-on-Tour (Regional NEWS-Oberberg.de) erinnert sich mit diesem Beitrag an das Naturspektakel vor 15 Jahren. Alle Bilder wurde aus Originalbildern an unser aktuelles Redaktions-System angepasst! Die Bilder in diesem Beitrag wurden nicht an einem Tag aufgenommen. Sie entstanden in dem Zeitraum März bis Dezember 2002! Viel Spaß bei der AGGERTALSPERRE OHNE WASSER! Archivfotos: ´Der Sasse´ alias Christian Sasse und Alexander Kowalski [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de  [Bildmotiv:  AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW ] 

Die Aggertalsperre ist eine Talsperre im Oberbergischen Kreis. Mit ihren vielen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung ist die Talsperre ein Anziehungspunkt für Besucher aus der gesamten Region. Zum Freizeitangebot zählen zahlreiche Wanderwege, Rastplätze, ein Jugendzeltplatz und ein Bootshafen für Segel- und Ruderboote. Die Aggertalsperre liegt zwischen den Städten Gummersbach, Bergneustadt und Meinerzhagen in Nordrhein-Westfalen (Deutschland). „Erbaut“ wurde die Aggertalsperre zwischen 1927 und 1929. Überregionales Interresse gelang dem „TV-Star“, wie auch der Wiehltalsperre durch die Krombacher Bierwerbung. Die Talsperre im Tal der Agger wird durch die Flüsse Agger, Genkel und Rengse gespeist und hat einen Gesamtstauraum von 20,5 Millionen Kubikmeter. Der Stausee bedeckt eine Fläche von ca. 120 bis 150 ha (abhängig vom Wasserstand), nach anderen Informationen sogar 193 ha. Die Staumauer ist 225 bis 230 m lang und 45 m hoch. Durch die drei Täler hebt sich der Stausee optisch von vielen anderen Talsperren ab.

Die Aggertalsperre dient der Stromerzeugung, dem Hochwasserschutz, der Niedrigwasseraufhöhung und der Brauchwasserversorgung. Die Kraftwerksleistung beträgt nach verschiedenen Angaben 2,25 oder 3 MW. Die Staumauer ist eine Gewichtsstaumauer aus Gussbeton. Wegen Undichtigkeit an der Wasserseite musste die Sperre im April 1967 wieder abgelassen werden. Es wurde eine 12 cm dicke Bitumenschicht und eine 40 cm dicke Betonschicht vor die Talsperrenmauer gegossen. Diese beiden Schichten wurden durch mehrere 1000 Anker mit der aus Split-Beton hergestellten Gussbetonmauer verbunden. Bei dieser Maßnahme wurde auch die Fahrbahn beidseitig der Mauerkrone auf 11,60 m verbreitert, da der steigende Verkehr von der einfachen Fahrbahn nicht mehr bewältigt werden konnte.

 

+++ Video: Aggertalsperre (2014) aus der Vogelperspektive

Fast wie in der Krombacher Werbung 😉

YouTube Direktlink:  https://youtu.be/1-8AkE6kxo4 – Video bitte in HD ansehen! Play Button drücken und am Zahnrädchen Qualität auf 720/1080 HD stellen! 

Auf dem Bergrücken zwischen dem Agger- und dem Genkelarm („Burg Zinne“) befinden sich Überreste von frühgeschichtlichen Ringwallanlagen (fränkische Zeit). Den ständig steigenden Energiebedarf decken und die jährlich auftretenden Hochwasserschäden verhindern zu können, wurden bereits in den Jahren 1900 bis 1904 erste Überlegungen zum Bau einer Talsperre im Lauf der Agger oberhalb Dümmlinghausen getroffen. Entgegen der ursprünglichen Absicht eine Gewichtssteinmauer zu errichten, entschied man sich aus rationellen Gründen für eine Mauer aus Gussbeton. Zu Spitzenzeiten waren bis zu 1600 Arbeiter auf der Baustelle beschäftigt.

Zum Transport von Material und Arbeitern wurde die in Dümmlinghausen auf der Aggertalstraße verlaufende normalspurige Straßenbahn- und Güterverkehrstrasse der Gummersbacher Kleinbahnen bis zum Kleinbahnhof Genkelmündung genutzt, in Derschlag stiegen die Arbeiter von der Aggertalbahn um.

Am 10. Oktober 1928, kurz vor Fertigstellung, stürzte einer der beiden Gießtürme ein, wobei fünf Arbeiter den Tod durch herabstürzende Teile fanden. Gegen Ende der Bauzeit meldete die ausführende Baufirma Konkurs an, noch verbleibende Arbeiten wurden von Unternehmen aus der Umgebung ausgeführt. Am 24. Dezember 1928 begann der Probestau, welcher wegen Undichtigkeiten und den daraus resultierenden Abdichtungsarbeiten Anfang September 1929 abgebrochen werden musste. Nach Beendigung der Abdichtungsarbeiten konnte mit dem Einstau am 18. Oktober 1929 begonnen werden.

 

Statistik zur Aggertalsperre

  • Länge linker Arm: 2.500 m
  • Länge mittlerer Arm: 3.100 m
  • Länge rechter Arm: 1.600 m
  • Breiteste Stelle: 350 m

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aggertalsperre aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 

  … weitere Bonusbilder „Aggertalsperre unter Wasser“ (2002): 

aggertalsperre_02_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
Die Aggertalsperre ist ein ruhiges Revier für Hobby-Taucher. Die Rechte für die unterwassersportliche Nutzung der Talsperre liegen in der Hand der Tauchsport- und Forschungsgemeinschaft Siegerland e. V. in Siegen. | AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW 

 

Sehenswürdigkeiten unter Wasser:

  • voll erhaltenes Viadukt (durchtauchbarer Brückenbogen)
  • Brecheranlage
  • Staumauer
  • Bruchsteinmauern
  • Felswände

 

 

aggertalsperre_03_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_04_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

 

+++ Video: Aggertalsperre 2002

TV-Star der Krombacher Brauerei! Aufgenommen am: So. 01.08.2010 gegen 6 Uhr

YouTube Direktlink:  https://youtu.be/deLoQoM95ys – Video bitte in HD ansehen! Play Button drücken und am Zahnrädchen Qualität auf 720/1080 HD stellen! 

 

 

aggertalsperre_05_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_06_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_07_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_08_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_09_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_10_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_11_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_12_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_13_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_14_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_15_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_16_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_17_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_18_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_19_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_20_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_21_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_22_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_23_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_24_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_25_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_26_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_27_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_28_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_29_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

aggertalsperre_30_bergneustadt_ntoi_2002-ohne-wasser
AGGERTALSPERRE 2002 (ohne Wasser) | Erneuerung/Sanierung | Bergneustadt /NRW

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 18332 · 07 13 · # Mittwoch, 19. Juli 2017