Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Bergneustadt (Von Rolf-Theo Jansen) – Die FDP Bergneustadt begrüßt die Beteiligung von Bergneustadt am Investitionsprogramm aus dem Konjunkturpakt II und freut sich über die unbürokratische Mittelzuwendung in Höhe von ca. 2,35 Mill. Euro, die das Land an Bergneustadt ausschütten wird. Bergneustadt erhält insgesamt für Bildungsinvestitionen 1,35 Mill. Euro, für die allgemeine Infrastruktur stehen in Bergneustadt gut 1 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Damit können weitere Modernisierungen in der Bildungsinfrastruktur getätigt werden, die mit dem PPP-Projekt für die Schulen bereits auf gutem Weg sind. Diese zusätzlichen Investitionen werden helfen, die lokale Wirtschaft anzukurbeln, Arbeitsplätze zu sichern und vielleicht auch neue zu schaffen. Für die Entwicklung in Bergneustadt ist dies eine große Chance. Am vergangenen Freitag hatte sich die schwarz-gelbe Landesregierung mit den kommunalen Spitzenverbänden auf den “Zukunftspakt Kommunen” verständigt.

 

Die Kommunen erhalten demnach pauschal 2,38 Mrd. € von insgesamt 2,844 Mrd. €. Das entspricht 83,68% der Gesamtmittel und übertrifft damit deutlich die Vorgaben des Bundes von 70 Prozent. Verteilungsmaßstab sind Pauschalen nach objektiven Kriterien. Der Kommunalfreundlichkeit der CDU/FDP geführten NRW-Landesregierung wird damit ein gutes Zeugnis ausgestellt. Zeitaufwendige und bürokratische Antragsverfahren für jedes einzelne Investitionsprojekt entfallen. Bergneustadt muss lediglich seine Investitionsmaßnahmen quartalsweise dokumentieren.

 

Quelle: Rolf-Theo Jansen, Schriftführer der FDP Bergneustadt

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 983 · 07 2 · # Donnerstag, 7. Dezember 2017