Home / Überregional / (ü) Sport Fussball / Public Viewing und Hupkonzert? Mit diesen Tipps kommen Sie ohne rote Karte durch die EM

 

Public Viewing und Hupkonzert?

  • Mit diesen Tipps kommen Sie ohne rote Karte durch die EM

uefa-euro-2016_autocorso_ntoi_autokorso_europameisterschaft-fussball
Autokorso und Hupkonzert: Was geht, was nicht? – Freude, Begeisterung und Party – das erwartet uns während der UEFA-Euro 2016Fußball EM“ in Frankreich. Deutschland befindet sich in dieser Zeit im Ausnahmezustand und jeder scheint die Dinge lockerer als sonst zu nehmen. Damit die Freude nicht getrübt wird, sollte man jedoch einige rechtliche Abseitsfallen umgehen: Gerade Lärmbelästigung und Ruhestörung gehören zu den häufigsten Streitthemen der Deutschen. Streng genommen sind Autokorsos nach der Straßenverkehrsordnung verboten. Wer beim Sieg der Lieblingsmannschaft an einem Autokorso teilnimmt, sollte besser angeschnallt bleiben und sich während der Fahrt nicht aus dem Fenster hängen. Dann gibt es in der Regel auch keine Probleme mit der Polizei. Ebenso verhält es sich mit Hupkonzerten. Zwar werden diese meistens toleriert, stellen aber streng genommen eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld bestraft werden kann. Archivfoto: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

Quelle: ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG

 

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 644 · 07 3 · # Mittwoch, 18. Januar 2017