Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Oberbergischer Kreis  – Jeweils zwei Unfälle ereigneten sich in Morsbach und Gummersbach, die weiteren in Reichshof und Radevormwald. Gegen 01:40 Uhr befuhr ein 46-jähriger Lkw-Fahrer aus Dortmund mit einem Zug (Lkw mit Anhänger) die B 483 in Radevormwald-Grüne aus Schwelm kommend. Er beabsichtigte an der Einmündung zur B 229 nach links in Richtung Halver abzubiegen. Dabei verlor er auf der schneeglatten Fahrbahn die Kontrolle über den Zug, so dass der Lkw schließlich nach rechts ausbrach. Sowohl am Lkw als auch an der Schutzplanke entstand Schaden.

 

Da sich der Lkw in dem Erdreich zwischen der Schutzplanke und der Straße fest fuhr, wurde eine auswärtige Bergungsfirma hinzugezogen. Ihr gelang es nicht, den Zug frei zu schleppen. Gemeinsam mit einem weiteren, später angeforderten Bergungsfahrzeug wurde der Zug schließlich wieder auf die Straße gezogen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 6000 Euro. Die Einmündung musste zwischen 05:00 und 06:30 Uhr gesperrt werden.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1030 · 07 2 · # Sonntag, 10. Dezember 2017