Home / NEWS-Oberberg.de / Marienheide / Marienheide: Mit eingeschaltetem Warnblinklicht! Unfallwagen stand verlassen auf Verkehrsinsel, stark unfallbeschädigt und dem Schlüssel im Zündschloss

 

polizei-ntoi
Unfallwagen stand verlassen auf Verkehrsinsel!
Marienheide – Mit eingeschaltetem Warnblinklicht, stark unfallbeschädigt und dem Schlüssel im Zündschloss stand am Montagabend (17.10.) ein Pkw auf einer Verkehrsinsel am Kreisverkehr der L306 in Marienheide-Müllenbach. Den Fahrer suchte die Polizei an der Unfallstelle zunächst vergebens. Zeugen schilderten der Polizei, dass sie bei ihrem Eintreffen an der Unfallörtlichkeit, um 21:25 Uhr, eine männliche Person beobachtet hatten, die versuchte, das Auto von der Verkehrsinsel zu fahren. Als dies nicht gelang, entfernte sich die Person zu Fuß. Während der polizeilichen Unfallaufnahme kam ein Pärchen zur Unfallstelle. Eine 35-jährige Gummersbacherin gab an, den Unfall verursacht zu haben. Sie habe während der Fahrt Streit mit ihrem gleichaltrigen Beifahrer gehabt und sei deshalb kurzzeitig unaufmerksam gewesen, als es zum Unfall kam. Bei dem „Beifahrer“ stellten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Der 35-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. HQ-Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

Aufgrund der Zeugenaussagen besteht der Verdacht, dass der „Beifahrer“ das Fahrzeug zur Unfallzeit geführt haben könnte. Die Beamten ordneten daraufhin eine Blutprobe an und stellten die Oberbekleidung zur Spurensicherung sicher. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht muss nun geklärt werden, wer tatsächlich zur Unfallzeit das Fahrzeug geführt hat.

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis / Oberberg

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 885 · 07 3 · # Samstag, 3. Dezember 2016