Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone


Der Haftrichter schickt eine wohnsitzlose Frau in Untersuchungshaft! Scheinbar ohne jeglichen Grund hat sich in der Nacht zum 23.04.2017 (Sonntag) eine Frau (33) in der Innenstadt in Köln auf die Motorhaube eines Streifenwagens geworfen. Anschließend leistete sie erheblichen Widerstand, bei dem insgesamt drei Polizeibeamte verletzt wurden. Gegen 0:10 Uhr befuhr eine Polizeistreife die Platzfläche des Ebertplatzes, auf der sich zu diesem Zeitpunkt eine etwa 25-köpfigen Personengruppe aufhielt. Plötzlich löste sich die 33-Jährige aus dieser Gruppe und lief auf den Streifenwagen zu. Völlig unvermittelt und ohne erkennbaren Grund warf sie sich mit voller Wucht auf die Motorhaube. Symbolbild: Der Sasse alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Als die Polizisten den Streifenwagen verließen und die Personalien der Frau feststellen wollten, beleidigte diese die Beamten unflätig und lief mit geballten Fäusten auf sie zu. Beim Versuch, den Angriff abzuwenden und die Frau zu fesseln, wehrte sich diese heftig.

Der Rest der Gruppe solidarisierte sich und versuchte, sich Zugang zu der Frau zu verschaffen. Erst nach Eintreffen von Unterstützungskräften gelang es den Streifenbeamten, die renitente Frau zu überwältigen, zu fesseln und ins Polizeigewahrsam zu bringen. Doch auch dort ließ sie sich nicht beruhigen und trat nach den Beamten. Dabei wurde eine Polizistin erheblich im Gesicht verletzt. Der alkoholisierten Frau wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Haftrichter schickte sie in Untersuchungshaft.  

Quelle: Polizeipräsidium Köln
.

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1072 · 07 2 · # Mittwoch, 19. Juli 2017