Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInPrint this pageEmail this to someone


Die Feuerwehr Köln hatte am Sonntag 30.07.2017 einen Großalarm in NRW ausgelöst. Die Maus Gondel der Kölner Seilbahn am Zoo besetzt mit vier Personen (zwei Erwachsen und zwei Kindern), hatte sich 15:25 Uhr an einem Pfeiler verkeilt und war in Schieflage geraten. Die KVB schreibt in ihrer offiziellen Pressemitteilung: „Ein Seil, das sich zwischen den Fahrdrähten für die Gondeln befindet, hatte sich aus noch nicht geklärten Gründen um eine der Fahrkabinen gewickelt und den Stillstand verursacht.“ In mindestens 20 Kabinen saßen 65 Personen, die gerettet wurden. Fotos: Ralf Zeppenfeld (ZPW) – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: mailto:cs@ntoi.de

Um 20:10 Uhr erklärte die Stadt Köln den Einsatz für beendet. Eine Wiederaufnahme der Seilbahn ist derzeit noch nicht vorgesehen. Die Zoobrücke war während des Einsatz voll gesperrt.

.

Die Höhenretter der Feuerwehr Köln befreite die Menschen aus den 32 stehenden Gondeln. Viele Passanten beobachten das Geschehen. Dadurch wurde der Einsatz der Feuerwehr aber nicht behindert…

NEU! Deine NEWS aus der Stadt Köln regionalisiert im Netz!
www.NEWS-Koeln.de

 


Köln: Seilbahn Drama! Die Menschen werden aus den stehenden Gondeln durch die Höhenretter der Feuerwehr Köln befreit

 


Die geretteten Personen des Seilbahn Dramas landen under anderem  auf dem Feuerlöschboot 10-02
.

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1327 · 07 2 · # Samstag, 19. August 2017