Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone


Merkel, Schulz, Lindler… und Erdogan? Hä? Was soll das? Wenige Tage vor der Bundestagswahl am Sonntag 24.09.2017 greifen einige Parteien nochmal tief in die Trickkiste. Den neuster Clou liefert die Kleinpartei Allianz Deutscher Demokraten, kurz AD-Demokraten. Die “ADD” hing Ihre offiziell zugelassenen Wahlplakate in türkischer Sprache! jetzt am Wochenende in der Oberbergischen Kleinstadt Bergneustadt (Oberberg/NRW) auf. Die “Botschaft” der “ADD” wurde aus den Reden von Erdogan übernommen. Auf dem Wahlplakat das fast ausschließlich in türkischer Sprache verfasst ist, ziert das Konterfei des Türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan. Der Slogan heißt soviel übersetzt wie: “Türkei-Freunde – Steht mit ihnen zusammen! Gebt ihnen Eure Stimmen! Wachst mit ihnen!” und appelliert an die Zweitstimme für die Allianz Deutscher Demokraten. Bilder: © Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: mailto:cs@ntoi.de

NEU! Deine NEWS aus der Stadt Bergneustadt regionalisiert im Netz!
www.Bergneustadt.NEWS-Oberberg.de

Der türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan forderte, die in Deutschland lebende türkisch-deutsche Gemeinde auf, bei den Bundestagswahlen nicht für Parteien zu stimmen, die eine feindliche Haltung gegenüber der Türkei haben. Erdogan betitelte klar und deutlich dabei die CDU, SPD und die Grünen.

Viele wahlberechtigte Türken fühlen sich in #Bergneustadt positiv mit dem Plakat angesprochen! Manche sehen “Heimatverbundenheit” und auch “Sympathisanten von Erdogan” geht hier ein Herz auf. Die Gefahr den richtigen Nerv, der noch unentschlossenen wahlberechtigten türkischen Wähler, mit den Plakat getroffen zu haben ist groß. Auf Nachfrage von NEWS-on-Tour trauen einige Bergneustädter Türken den “ADD Plakaten” auch nicht so ganz und vermuten sogar die AfD als Schildbürgerstreich hinter der Aktion. “Die wollen uns Türken bestimmt mit dem türkischen Slogans und täuschen, so das wir die AfD wählen”.

Das ist natürlich nicht so, hinter der Aktion der AD-Demokraten verbirgt sich nicht die AfD. Diese haben sogar geklagt aufgrund des ähnlich klingenden Namens und vor Gericht gewonnen. “Das Landgericht Köln hat der Allianz Deutscher Demokraten nun mit einstweiliger Verfügung vom 08.02.2017 (Az. 31 O 44/17, n.rkr.) verboten, die Kurzbezeichnung „ADD“ zu führen!”

Die Stadt Bergneustadt belegt übrigens nach Berlin-Kreuzberg den zweiten Platz in Deutschland “prozentual gesehen” an türkischen Einwohnen, gemessen an der Bevölkerungsdichte. Da ist es eigentlich nur verwunderlich, warum diese Plakate erst jetzt in türkischer Sprache dort hängen.

 


Er(dogan) ist wieder da!  Neben Bergneustadt hängen die Plakate auch in Köln und Duisburg. TÜRKiYE DOSTU OLANLARLA BERABER OLUN! ONLARA OYUNUZU VERiN! ONLARI BÜYÜTEKiM!”, soll soviel heißen wie: “Türkei-Freunde – Steht mit ihnen zusammen! Gebt ihnen Eure Stimmen! Wachst mit ihnen!” 

Die Landesliste der ADD (Allianz Deutscher Demokraten)  in Nordrhein-Westfalen wurde zur Bundestagswahl 2017 zugelassen. Im Wahlkampf plakatierte die Partei Bilder von Erdogan mit einem türkischen Slogan….

Die Allianz Deutscher Demokraten, kurz AD-Demokraten (ADD) ist eine deutsche Kleinpartei mit zurzeit 1.560 Mitgliedern, die sich vornehmlich an türkischstämmige und muslimische Einwanderer richtet. Gegründet wurde die Partei von Remzi Aru direkt nach der Bundestagsresolution zum türkischen Völkermord an den Armeniern 2016. Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 trat die Partei erstmals zu einer Wahl an. Sie erreichte 0,15 % der abgegebenen Zweitstimmen. Experten sehen eine klare Nähe zum türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und dessen Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP).

 

Kritische Partei-Stimmen zu dem Plakat der AD-Demokraten


Friedhelm Julius Beucher (71, Ehrenvorsitzender der Oberbergischen SPD): “Dieses Plakat gehört in die Reihe der immer unerträglicher werdenden Provokationen von staatlichen türkischen Regierungsstellen und ihren Handlangern in Deutschland mit dem einzigen Ziel: Die hier lebende türkischstämmige Bevölkerung und die deutsche Bevölkerung rücksichtslos zu spalten um damit ein vernünftiges Zusammenleben zu verhindern. Solche Aktionen geben den Parteien am rechten Rand Auftrieb, was die Erdogans offensichtlich in Kauf nehmen, wenn nicht sogar wollen um unsere Demokratie zu destabilisieren.

Die CDU Oberberg sieht dieses Plakat mit größter Befremdlichkeit und als ein falsches Signal in der politischen Willensbildung unseres Staates. Wir vermissen allein schon hier, die Erkennbarkeit der Aussage, da diese nicht in der nationalen Sprache erfolgt. Wir verzichten hier bewußt auf die demokratische Wertung der werbenden Partei.

Bernd Rummler
(AfD Kreisverband Oberberg): “Deutschland steht am Sonntag 24.09.2017 vor einer bedeutenden Richtungswahl. Die Wahlwerbung der AD-Demokraten mit Erdogan zeigt deutlich, wie die Türkei versucht an Einfluss in Deutschland zu gewinnen. Der Versuch Erdogans eine eigene Partei in Deutschland zu etablieren, soll auch den Islam in Deutschland weiter stärken. In dieser Wahl wird dies voraussichtlich vor allem der SPD und den Grünen schaden. Langfristig wird aber vor allem unser Land durch den wachsenden Einfluss einer durch Erdogan gesteuerten Partei Schaden nehmen. Die AFD bezieht hier als einzige Partei eindeutig Stellung und fordert den Einfluss Türkischer Regierungs-Organisationen in Deutschland zu beschränken!”

.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 7907 · 07 4 · # Montag, 20. November 2017