Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

VfL Gummersbach – TBV Lemgo 29:32 (11:17)

 

ntoi_vfl-lemgo-01.jpg

Das war bitter! Der VfL spielt sich gegen Lemgo im WM-Tempel “Kölnarea” aus der Championsleague. HQ-Fotos: Christian Sasse [ Fotoagentur NTOi.de  ]

 

 

 

ntoi_vfl-lemgo-02.jpgVon Peter Grau –  Nach Kronau die zweite Niederlage in Folge für das Team von Alfred Gislason (Foto oben). Lediglich in der Schlussphase keimte auf Seiten der Oberberger ein Funken Hoffnung auf. Mehr gab es in der mit 15.891 Zuschauern besetzten Kölnarena nicht zu holen. Volker Zerbe hatte seine Truppe gut eingestellt. Vom VfL Rückraum war in der ersten Halbzeit nichts zu sehen. Da hilft auch das Schönreden von VfL Aufsichtsratsvorsitzenden Hans Peter Krämer nichts. Lemgo zeigte dem VfL wer Herr in der Kölnarena war.

 

Von Beginn an waren Oberbergs Handballer dem Druck der Gäste nicht gewachsen. Lemgo führte schnell und baute den Vorsprung bis zur 13. Minute auf 5 Tore aus. Zwar konnten die Gummersbacher noch auf 8:10 verkürzen, aber man brachte einfach keine Linie ins Spiel. Zu unbeständig war die Leistung und das kann man auch nicht nur mit dem Fehlen von Daniel Narcisse begründen. Nach den ersten 30 Minuten führten die Gäste verdient mit 17:11.

 

 

 

ntoi_vfl-lemgo-03.jpg

 

ntoi_vfl-lemgo-06.jpg
Der VfL vergab riesen Chancen. Der sonst so coole Kroate Vedran Zrnic (Foto) verschoss nicht nur zwei Siebenmeter, sondern scheiterte auch im Nachwurf an Lemgos Torwart Casten Lichtlein.

 

 

Bis zur 44. Minute bot sich das gleiche Bild. Erst jetzt wurden die VfL Akteure scheinbar wach. Innerhalb von sieben Minuten schrumpfte Lemgos sechs Tore Führung bis auf zwei Tore zusammen und beim Spielstand von 22:24 keimte auch bei den bis dahin enttäuschten Fans wieder so etwas wie Hoffnung auf.

   

 

ntoi_vfl-lemgo-05.jpg

 

ntoi_vfl-lemgo-04.jpg

 

 

Mehr ging aber nicht mehr. Lemgo ließ sich  gegen den aufopferungsvoll kämpfenden VfL in der Schussphase die Partie nicht mehr aus der Hand nehmen. Am Ende behielten die Gäste mit 32:29 die Oberhand. Nordhorn und Flensburg sind dran am VfL. Bei dem schweren Restprogramm der Oberberger wird die Luft mächtig dünn. Von Platz 4 – 7 ist alles möglich. Allein eine deutliche Leistungssteigerung kann dem VfL helfen zumindest Platz vier zu halten. Nach den letzten Spielen, vermag aber kaum jemand daran zu glauben.

 


 


Trainerstimmen:

 

 

ntoi_vfl-lemgo-07.jpgVolker Zerbe, TBV Lemgo (Foto): “Wir sind hier stark aufgetreten. Meine Mannschaft hat eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung geboten. Am Ende haben wir das Spiel hier verdient gewonnen.”

 

 


Alfred Gislason, VfL Gummersbach: ” Die Punkte heute wären so wichtig gewesen. Wir hätten ein Zeichen in Richtung Championsleague setzten können. Es gibt nichts schönzureden. Wir haben einfach zu viele Fehler gemacht. Es ist uns nicht gelungen Lemgo unter Druck zu setzten. Die drei verworfenen Siebenmeter sind besonders hart. Am Ende sind wir zwar noch mal rangekommen, aber es hat nicht gereicht. Lemgo hat verdient gewonnen.”

 

 

 

 

 

Torschützen:

 

 

# Feldspieler Tore Quote 7m Quote
22 Gudjon Valur Sigurdsson 9/9 100% 1/1 100%
13 Momir Ilic 5/5 100% 0/0 0%
9 Francois-Xavier Houlet 2/2 100% 0/0 0%
31 Jörg Lützelberger 2/2 100% 0/0 0%
17 Aleksandar Stanojevic 1/1 100% 0/0 0%
14 Sverri Andreas Jakobsson 0/0 0% 0/0 0%

# Torwart Paraden 7m-Paraden
16 Christian Ramota 2 0
1 Nandor Fazekas 1 0

 

 

 

Strafzeiten:

 

 

# Name 2min Gelbe Rote
22 Gudjon Valur Sigurdsson 4 0 0
14 Sverri Andreas Jakobsson 2 0 0
1 Nandor Fazekas 0 0 0
9 Francois-Xavier Houlet 0 0 0
31 Jörg Lützelberger 0 0 0
13 Momir Ilic 0 0 0
16 Christian Ramota 0 0 0
17 Aleksandar Stanojevic 0 0 0

 

 

(Datenquelle: VfL Gummersbach)

 

 

 

 

 

… weitere Bonusfotos aus der Kölnarena:

 

 

ntoi_vfl-lemgo-bonus.jpg

 

 

  • HQ-Fotos: Christian Sasse [ Fotoagentur NTOi.de ] Mobil: +49.171.6.888.777 / Festnetz: +49.2261.47.8888. Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht! 

     
  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!! 
 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1148 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017