Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone


In der SCHWALBE arena empfangen die Gummersbacher am 14. Spieltag den Rekordmeister THW Kiel und nehmen dort die Rolle des Außenseiters ein. Nach zwei Siegen in den letzten beiden Spielen unter dem neuen Coach Denis Bahtijarevic ist in Gummersbach wieder etwas Ruhe eingekehrt. Nach dem suboptimalen Saisonstart haben sich die Gummersbacher zurück in die Erfolgsspur gekämpft und zumindest die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf auf Distanz gebracht. Archivbild: © Foto+TV Agentur NTOi.de – Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de

Am Donnerstag 23.11.2017 steht für den VfL Gummersbach um 19:00 Uhr nach zwei Spielen auf Augenhöhe wieder eine ganz andere Aufgabe an.

.


Trotz der scheinbar klaren Ausgangslage hat der VfL jedoch nicht nur punktemäßig sondern auch spielerisch in den letzten Partien zugelegt und vor allem seine Fehlerquote im Angriff nach unten korrigiert. Entsprechend mit Selbstvertrauen ausgestattet können die Oberberger das Heimspiel gegen Kiel angehen, zumal auch der THW mit dem bisherigen Saisonverlauf (Platz 7 mit 17:9 Punkten) sicher alles andere als zufrieden ist.

„Die Kieler haben bisher auch Höhen und Tiefen gezeigt. Deshalb kann man auch nicht genau vorhersehen, wie sie bei uns auftreten“, so VfL-Keeper Carsten Lichtlein. Für die Gummersbacher könnten die Inkonstanz im Kieler Spiel sowie der eigenen Leistungsschub der letzten Wochen die entscheidenden Faktoren für einen Punktgewinn gegen die Spitzenmannschaft aus dem Norden sein.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 916 · 07 2 · # Sonntag, 21. Januar 2018