Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

polizei-01.gif   Kreispolizeibehörde Gummersbach

  • Bei Schwerpunkteinsätzen im Bereich der Polizeiwache Gummersbach wurden am Donnerstag und Freitag wegen Verstößen gegen die Gurtpflicht 23 Verwarngelder erteilt und gegen einen Pkw-Fahrer Anzeige erstattet.
  • 45 Mal musste ein Verwarngeld wegen Geschwindigkeitsüberschreitung erteilt werden und und in 8 Fällen wurde eine Anzeige erstattet, zwei Mal wegen Benutzung eines Handys.
  • Ein Pkw-Fahrer wurde mit 98 km/h in Marienheide auf der Leppestraße gemessen, wo 50 km/h erlaubt sind. Er muss mit einem Fahrverbot rechnen.
  • Außerdem wurden fünf Fahrzeugführer ohne Fahrerlaubnis festgestellt, was auch eine Strafanzeige gegen die Fahrzeughalter zur Folge hatte.
  • Ein Pkw-Fahrer wurde mit 0,86 o/oo am Steuer erwischt. Die Kontrollen werden fortgesetzt.

Fahren unter Alkoholeinfluss in Bergneustadt

Am 15.09.2006, gegen 19:10 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Mann mit seinem Pkw in Bergneustadt die Friedhofstraße in Fahrtrichtung Enneststraße. Hier wurde er im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Polizei angehalten und überprüft. Bei der Überprüfung wurde durch die einschreitenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Dem 44- Jährigen wurde daraufhin in der Polizeiwache Gummersbach durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Am 15.09.2006, gegen 10:00 Uhr, befuhr eine 59-jährige Frau  mit ihrem Pkw in Bergneustadt die Straße “In der Bockemühle”. Einer Streifenwagenbesatzung fiel die Fahrzeugführerin auf Grund ihrer unsicheren Fahrweise auf. Die 59-Jährige wurde daraufhin  im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Polizei angehalten und überprüft. Bei der Überprüfung wurde durch die einschreitenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Fahrerin festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Ihr wurde daraufhin in der Polizeiwache Gummersbach durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.


Fahren unter Alkoholeinfluss in Wiehl

Am 16.09.2006, gegen 01:00 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Mann mit seinem Mofa in Wiehl die Brucherstraße. Auf dem Parkplatz des Freizeitparks wurde er im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle durch die Polizei angehalten und überprüft. Bei der Überprüfung wurde durch die einschreitenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Dem 43-Jährigen wurde daraufhin in der Polizeiwache Gummersbach durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen.

Fahren unter Alkoholeinfluss in Gummersbach

Am 16.09.2006, gegen 03:15 Uhr, befuhr ein 48- jähriger Mann mit seinem Pkw in Gummersbach die Wiesenstraße. Eine Verkehrsteilnehmerin, der zuvor die unsichere Fahrweise des Fahrzeugführers aufgefallen war, verständigte die Polizei. Im Bereich der Wiesenstraße wurde der 48 Jährige im Rahmen einer Verkehrskontrolle durch die Polizei angehalten und überprüft. Bei der Überprüfung wurde durch die einschreitenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Dem 48 Jährigen wurde daraufhin in der Polizeiwache Gummersbach durch den diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Gummersbach

Am 15.09.2006, gegen 19:46 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Mann mit seinem Pkw in Gummersbach die Brückenstraße in Fahrtrichtung Westtangente. In Höhe der Andienungsstraße beabsichtige er nach links abzubiegen und ordnete sich auf den Linksabbiegerstreifen ein. Kurzfristig änderte der Fahrzeugführer jedoch seinen Entschluss und setzte quer über die Brückenstraße zurück, um geradeaus in Richtung Westtangente weiterzufahren. Beim Rückwärtsfahren übersah er einen auf der Geradeausspur befindlichen Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge in dessen Verlauf der Kradfahrer leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden i.H. von ca. 5.000 €.

Fahren ohne Fahrerlaubnis in Wiehl

Am 15.09.2006, gegen 11:10 Uhr, befuhr ein 27-jähriger Mann mit seinem Roller in Wiehl den Ohlerhammer. Hier wurde er im Rahmen einer gezielter Geschwindigkeitskontrolle durch die Polizei  mit einer Geschwindigkeit von über 40 km/h gemessen. Der Fahrzeugführer konnte lediglich eine Mofaprüfbescheinigung vorlegen, die jedoch nur für Mofas bis 25 km/h ausreichend ist. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, eine Anzeige wurde gefertigt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis in Bergneustadt

Am 15.09.2006, gegen 17:22 Uhr, befuhr ein 17- jähriges Mädchen mit ihrem Roller in Bergneustadt die Bergstraße. Hier wurde sie im Rahmen einer gezielten Geschwindigkeitsüberwachung  durch die Polizei mit einer Geschwindigkeit von über 50 km/h gemessen. Die Fahrzeugführerin konnte lediglich eine Mofaprüfbescheinigung vorlegen, die jedoch nur für Mofas bis 25 km/h ausreichend ist. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt, eine Anzeige wurde gefertigt.

Verkehrsunfall mit Flucht in Engelskirchen

Am 16.09.2006, gegen 15:30 Uhr, befuhr eine 58-jährige Frau mit ihrem Pkw in Engelskirchen den Fuchsweg aus Richtung Loope Zentrum kommend. In Höhe der Einmündung “Hasental” kam ihr aus der Straße “Hasental” ein dunkler Pkw entgegen. Der Pkw geriet bei seinem Abbiegevorgang auf ihren Fahrstreifen. Sie mußte nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, stieß hier aber gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Lkw. Ohne sich um den Unfall zu kümmern setzte der Fahrer des dunklen Pkw seine Fahrt in Richtung Loope Zentrum fort. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand Sachschaden i.H. von ca. 2.000 €. Hinweise bitte an die Direktion Verkehr in Gummersbach Tel.: 02261 / 8199-0.

Fahren ohne Fahrerlaubnis in Bergneustadt

Am 16.09.2006, gegen 09:50 Uhr, wurde ein 28-jähriger Mann in Bergneustadt auf der Bergstraße angehalten, weil er beim Führen seines Pkw keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Im Rahmen der anschließenden Verkehrskontrolle wurde durch die einschreitenden Beamten festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Ferner wurde festgestellt, dass er unter leichtem Alkoholeinfluss stand. Gegen den Fahrzeugführer und den Halter wurden entsprechende Anzeigen gefertigt.

       
Verkehrsunfall mit Flucht (Parkplatzunfall)

Am 15.09.2006, gegen 17.50 Uhr, fuhr eine 31-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw auf dem Parkplatz des Schuhgeschäftes Deichmann in Waldbröl, Karl-Barth-Weg, rückwärts aus einer Parklücke. Dabei übersah sie den schräg hinter ihr geparkten Pkw. Sie berührte mit der Anhängerkupplung ihres Fahrzeugs die vordere Stoßstange des geparkten Pkw, so dass Sachschaden entstand. Nachdem sie die Berührung festgestellt hatte, stieg sie aus ihrem Pkw aus und schaute nach einem eventuellen Schaden. Da sie nach ihrer Meinung keinen Schaden angerichtet hatte, setzte sie sich in ihren Pkw und fuhr davon. Zeugen sahen diesen Vorgang und notierten das amtl. Kennzeichen des flüchtigen Pkw. Sie informierten die Halterin des beschädigten Fahrzeugs. Die Unfallfahrerin konnte im nachhinein ermittelt werden.


Verkehrsunfall mit Flucht

Am 17.09.2006, gegen 00:35 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer die Wiehler Str. in Waldbröl. In Höhe der Einfahrt zum dortigen Mc Donalds kam der Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Danach entfernte sich der Pkw-Fahrer mit seinem Pkw von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Nach Angaben eines in der Nähe des Unfallortes befindlichen Zeugen, soll es sich bei dem Pkw um einen roten Pkw  (vermutlich VW Golf II) mit OE-Kennzeichen gehandelt haben. Eine Fahndung im Nachbereich verlief ergebnislos.

Hinweise bitte an die Direktion Verkehr in Gummersbach Tel.: 02261 / 8199-0.

Trunkenheitsfahrt

Am 17.09.2006, gegen 00:15 Uhr, bemerkten Polizeibeamte der PW Waldbröl auf dem Gehweg entlang der Wiehler Str. einen Motorroller, welcher von einem 16-jährigen Jugendlichen gelenkt und von einem 17-jährigen Jugendlichen angeschoben wurde. Als die beiden Personen mit dem Motorroller angehalten und kontrolliert werden sollten, flüchteten sie mit dem Motorroller, konnten aber nach kurzer Zeit gestellt werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 16-jährige Jugendliche, welcher den Motorroller gelenkt hatte, unter Alkoholeinwirkung stand. Ihm wurde auf der PW Waldbröl eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Lindlar-Waldheim

Am  16.09.06, gegen 17.20 Uhr, befuhr ein 21-jähriger mit seinem Krad die L 284, aus Lindlar-Hartegasse kommend in Richtung Wipperfürth. Ausgangs einer scharfen Linkskurve “verbremste” er sich und kam dabei zu Fall. Er rutschte auf der rechten Seite liegend etwa 15 Meter mit dem Krad gegen einen vor dem Haus Waldheim Nr. 1 abgestellten Pkw-Anhänger. Dabei zog er sich leichte Beinverletzungen zu. Sachschaden: ca. 1700 €

Verkehrsunfall mit Personenschaden in Wipperfürth

Am 17.09.06, gegen 00.45 Uhr, befuhr ein18-Jähriger mit seinem Pkw in Wipperfürth die Gladbacher Straße, aus Richtung Kürten kommend in Fahrtrichtung Wipperfürth. Im Bereich der Einmündung Gladbacher Straße (B 506) / L 286 war er der Meinung, dass die unbeleuchtete Straße weiter geradeaus führt. Durch diese Fehleinschätzung kollidierte der 18-Jährige mit einem Baum. Er und sein 17-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Schadenshöhe: ca. 8.000 €.


Verkehrsunfall mit Sachschaden und Unfallflucht in Lindlar

Am 15.09.06, gegen 17.20 Uhr, parkte ein 49-Jähriger mit seinem Pkw in Lindlar auf der  Eichenhofstraße, in Höhe der dortigen Sparkasse, vor einem ebenfalls bereits geparkten Pkw. Beim rückwärtigen Ausparken stieß er gegen die Stoßstange des geparkten Pkw. Nach kurzer Betrachtung des von ihm verursachten Sachschaden verließ der die Unfallstelle, ohne eine Schadenregulierung einzuleiten. Der flüchtige Fahrer konnte ermittelt werden.


Fahren ohne Fahrerlaubnis, in Hückeswagen

Am 15.09.06, gegen 19.30 Uhr, befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad in Hückeswagen die Ortschaft Strassweg mit einer Geschwindigkeit von über 70 km/h. Er hatte technische Veränderungen an seinem Roller vorgenommen und  war nicht im Besitz der nun erforderlichen Fahrerlaubnis. Eine Anzeige wurde erstattet. 


Verkehrsunfall mit Personenschaden in Radevormwald

Am 15.09.06, gegen 13.39 Uhr, befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Lkw in Radevormwald die Hückeswagener Straße aus Richtung Kreisverkehr kommend. Eine  25-jährige Pkw-Führerin stand mit ihrem Pkw in Radevormwald auf der Hückeswagener Straße und wollte nach links in die Straße Rädereichen abbiegen. Verkehrsbedingt musste sie warten. Der Lkw-Fahrer hatte den Pkw nicht rechtzeitig bemerkt und fuhr diesem hinten auf. Die Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt. Sachschaden: ca. 3.000 €

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1329 · 07 2 · # Samstag, 9. Dezember 2017