Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

lehrer-vereidigung.jpg

27 neue Lehrerinnen und Lehrer, die ab Montag in Oberbergischen Grund- und Förderschulen ihren Dienst antreten, wurden gestern im Schulamt vereidigt. Foto: Oberbergischer Kreis

 

Oberbergischer Kreis – 27 neue Lehrerinnen und Lehrer für die Grund- und die Förderschulen im Oberbergischen Kreis treten am Montag ihren Dienst an.Die beiden Schulrätinnen für die Grundschulen, Gabriele Hufgard und Angelika Freund, vereidigten die jungen Pädagogen gemeinsam mit der Schulrätin für die Förderschulen, Birgitt Kreitz-Henn, am gestrigen Donnerstag im Schulamt des Oberbergischen Kreises.

 

16 Lehrerinnen und drei Lehrer sorgen für Entlastung der angespannten Personalsituation in den Förderschulen, acht Lehrerinnen gehen an die Grundschulen. „Regelmäßig nach den Sommerferien vereidigen wir die neuen Lehrerinnen und Lehrer, aber dass wir in diesem Jahr 19 Kräfte für die Förderschulen nach Oberberg bekommen haben, das ist ein ganz besonderer Segen“, freute sich Birgitt Kreitz-Henn. Als sie den Schulleitern davon berichtet habe, „konnten die ihr Glück kaum fassen“.

 

Voller Vorfreude starten auch die Pädagogen, die nach unterschiedlichen Vertretungseinsätzen nun fest angestellt sind, in ihre neue Aufgabe. „Ich konnte es gar nicht glauben, als ich vor den Ferien von meiner neuen Stelle erfahren habe“, sagte Carina Hübner. „Ich werde als Klassenlehrerin ein 9. und 10. Schuljahr an der Janusz-Korczak-Schule in Lindlar übernehmen.“ Ihre Ausbilder am Seminar in Gelsenkirchen hatten ihr wenig Hoffnung auf eine Stelle im Regierungsbezirk Köln gemacht.

 

Um so größer war dann die Freude über die Stelle in Oberberg. Kathrin Köhne, die an der Gemeinschaftsgrundschule Bergerhof in Radevormwald befristet tätig war, darf nun dauerhaft dort Kinder unterrichten. Sie erlebt am Dienstag einen aufregenden ersten Schultag, sie wird zum ersten Mal ein erstes Schuljahr übernehmen. „Ich freue mich schon sehr darauf.“

 

Quelle: Angela Altz (Oberbergischer Kreis)

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1335 · 07 2 · # Dienstag, 12. Dezember 2017