Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Nachdem alle Ablösemodalitäten mit seinem ungarischen Ex-Club MKB Vezprem geklärt werden konnten, unterschrieb der montenegrinische Nationalspieler Zarko Markovic (23) jetzt wie erwartet einen Dreijahresvertrag bei den Oberbergischen.

 

Der Linkshänder wechselt vom ungarischen Serienmeister zum VfL und wird hier auf der halbrechten Rückraumposition spielen. Der 1,98 Meter große und 102 Kilogramm schwere Rückraumshooter trainiert bereits seit Anfang der Vorbereitung in Gummersbach mit, zur endgültigen Verpflichtung mussten jedoch noch Details mit Zarkos Ex-Verein Veszprem geklärt werden. „Ich freue mich, bei solch einem bekannten Verein wie dem VfL Gummersbach spielen zu dürfen. Es war mein Wunschtraum hierhin zu wechseln“, freut sich der Linkshänder über sein Engagement bei den Oberbergischen.

 

Bei Veszprem fehlte Zarko zuletzt die Spielpraxis, weil er sich gegen „Platzhirsch“ Marco Vujin im rechten Rückraum nicht durchsetzen konnte. In der montenegrinischen Nationalmannschaft hat Zarko Markovic dagegen seinen Platz sicher. In der Auswahl spielt er zusammen mit VfL-Torwart Goran Stojanovic. „Zarko hat in der Nationalmannschaft mehrmals sein Können gezeigt. Er ist noch jung, aber dafür ist er bereits sehr wurfstark“, lobt Goran.

 

„Zarko ist ein junger Spieler, der in der Nationalmannschaft seine große Wurfqualität gezeigt hat. Er hatte in Veszprem große Konkurrenz auf seiner Position und hat daher nur wenige Spielanteile bekommen. Doch ich bin überzeugt, dass noch viel Entwicklungspotenzial in ihm steckt.

 

Bei seinen Voraussetzungen erwarte ich besonders noch eine Steigerung in der Defensive. Ich denke, Zarko wird zusammen mit Adrian Pfahl im rechten Rückraum ein sehr gutes Duo bilden“, so VfL-Geschäftsführer François-Xavier Houlet.

 

Quelle: VfL Gummersbach

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 896 · 07 2 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017