Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
ntoi_balingen-01.jpg

Am Samstag um 19:00 Uhr beginnt für den VfL Gummersbach sein drittes Heimspiel der Saison. Mit dem HBW Balingen-Weilstetten erwartet der VfL einen Gegner, der ebenfalls die moderne, schnelle Spielart des Handballs bevorzugt und dessen Kader sich aus jungen, erfolgshungrigen Spielern zusammensetzt. Archivfotos: Christian Sasse [ Foto + TV Agentur NTOi.de ]

 

Gummersbach / Köln – Allen voran sorgt in Reihen der Schwaben der Jungnationalspieler Martin Strobel für Furore. Der Aufsteiger der Vorsaison konnte nicht nur die Klasse halten, sondern sich stetig weiter entwickeln. So hat die Mannschaft des Handball-Trainers und Sportwissenschaftlers Dr. Rolf Brack in der laufenden Saison ihre Spiele gegen Favoriten bis in die Schlussphase offen gestalten können. Die Zuschauer dürfen sich auf eine attraktive Partie mit viel Einsatz und Tempo auf beiden Seiten freuen.

 

ntoi_balingen-02.jpg

 

Der VfL Gummersbach kehrt mit zwei Bundesliga-Auswärtssiegen in seine Kölner Heimspielstätte zurück und will an die zuletzt gezeigte souveräne Leistung anknüpfen. Nach großem Verletzungspech in der Vorbereitung und zum Bundesliga-Start stehen VfL-Trainer Alfred Gislason am Samstag voraussichtlich wieder alle Profis und damit die volle Bandbreite an taktischen Varianten zur Verfügung.

 



Mehr Handball NEWS auf: www.Handball.NEWS-on-Tour.de

 


 

Alfred Gislason, Trainer VfL Gummersbach: “Ich habe mir die letzten vier Spiele von Balingen-Weilstetten auf Video angesehen und muss nach der Analyse feststellen, dass dieser Gegner Respekt verdient. Das ist eine junge Mannschaft, die einen sehr schnellen Handball spielt, in der Abwehr aggressiv zur Sache geht und mit hohem Einsatz um jeden Ball kämpft. Wir wollen natürlich unsere ansteigende Formkurve bestätigen und endlich das erste Heimspiel in dieser Saison gewinnen. So langsam sind wir endlich komplett, denn ich gehe davon aus, dass ich Vedran Zrnic am Samstag nicht nur als Siebenmeterschütze einsetzen kann.”

 

Die Kölnarena und der VfL Gummersbach weisen darauf hin, dass während dieses Spiels in der Arena ausnahmsweise kein Videowürfel zur Verfügung steht, da die bestehende Anlage deinstalliert und in den nächsten Tagen durch ein völlig neues System ersetzt wird. “Es wird einer der modernsten und besten Videowürfel der Welt sein”, kündigt die Kölnarena an. Die Zuschauer des VfL Gummersbach werden sich hiervon bereits am 3. Oktober beim Top-Spiel gegen den THW Kiel überzeugen können.

 

ntoi_balingen-03.jpg

 

Das Spiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten beginnt am Samstag, den 22. September, um 19:00 Uhr, die Kölnarena öffnet um 17:30 Uhr. Es sind noch Karten in allen Preisgruppen über die bekannten Vorverkaufsstellen und am Samstag an der Tageskasse der Kölnarena erhältlich. Allen Zuschauern mit einer gültigen Eintrittskarte für das zurückliegende Spiel gegen die SG Flensburg-Handewitt am 9. September bietet der VfL für die Begegnung am Samstag Tickets zum halben Preis an.

 

Der Rabatt wird auf den Normalpreis gültiger Tickets für das Flensburg-Spiel angerechnet und gilt für alle Preisgruppen. Die rabattierten Eintrittskarten sind in der Geschäftsstelle des VfL Gummersbach und am TicketShop der Kölnarena erhältlich.

 


 

 

  • Verlinkungen auf diesem Artikel problemlos möglich. Wir würden uns über eine kurze Email freuen. Bitte teilen Sie uns mit “Wer” und von “Wo” verlinkt wird. Danke!!   
 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 903 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017