Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

18-jähriger um 07.20 Uhr mit 1,3 Promille unterwegs

 

Bergneustadt – Nicht anhalten wollte ein 18-Jähriger, der heute Morgen (20.10.) gegen 07:20 Uhr mit einem VW-Polo in Bergneustadt unterwegs war. Polizeibeamten fiel der Heranwachsende auf, als er in der Bahnstraße mit quietschenden Reifen abbremste und anschließend ruckelnd anfuhr. Die Polizisten fuhren ihm nach und wiesen ihn in der Vordere Ladestraße mit dem Anhaltesignalgeber – Stop Polizei -an, anzuhalten.

 

Der 18-jährige jedoch ignorierte die Weisung und fuhr nach links auf den Südring. Ein weiterer Versuch, den jungen Mann auf dieselbe Weise zu stoppen, führte nur dazu, dass er das Auto deutlich beschleunigte. Auch das Blaulicht und Lautsprecherdurchsagen erzielten bei ihm keine Wirkung.

 

Erst der morgendliche Berufsverkehr mit Stop and go auf der Kölner Straße veranlasste den 18-Jährigen anzuhalten. Nicht ohne Grund wollte er sich der Kontrolle entziehen. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Einen Führerschein konnte er auch nicht vorweisen. Schließlich ist noch zu prüfen, ob der Eigentümer ihm das Fahrzeug überlassen hatte. Die Beamten veranlassten die Entnahme einer Blutprobe und leiteten ein Verfahren ein.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1005 · 07 2 · # Montag, 18. Dezember 2017