Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

Hannover: Freitod am Gleis! Deutschland trauert um Nationaltorwart Robert Enke (32)

 

Die deutschen Fußballfans sind geschockt! Der beliebte Nationaltorhüter Robert Enke (32) ist tot. Am 10.11.2009 gegen 18:25 Uhr geschah es in Neustadt-Eilvese. “Er habe sich das Leben, genommen” erklärte sein Berater Jörg Neblung. Der zweifache “Sportler des Jahres (2006/2007) in Niedersachsen” hinterlässt seine Ehefrau Teresa (31) und eine acht Monate alte Adoptiv-Tochter.

 

Die Polizei berichtete auf einer späten Pressekonferenz in der Nacht: “Robert Enke hat sein Auto rund 10 Meter von den Gleisen unverschlossen abgestellt. Dabei hat der Profisportler sein Portemonnaie auf den Beifahrersitz gelegt. Wahrscheinlich um eine einwandfreie Identifizierung zu ermöglichen. Enke wanderte mehrere Hundert Meter auf den Gleisen entlang bis ihn aus Bremen in Richtung Hannover fahrenden Regionalzug tödlich erfasst.

 

 

Bericht der Polizei Hannover:

 

 “Mann auf Bahnübergang tödlich verletzt. Neustadt-Eilvese. Gegen 18.25 Uhr am frühen Dienstagabend ist bei Neustadt-Eilvese ein Mann von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Bei dem Opfer handelt es sich offensichtlich um Fußballnationaltorwart Robert Enke von Hannover 96. Erste polizeiliche Erkenntnisse deuten auf einen Suizid hin…”

 

 

 

youTube Video: “Robert Enke Nummer 1”

Mobile Version des Videos u.a. fürs iPhone unter FOLGENDEM LINK: http://www.youtube.com/watch?v=svog-ENhoug

 

 

 

…über den Nationaltorwart Robert Enke:

 

“Nach der EM und dem Rücktritt von Jens Lehmann wurde Robert Enke einer der Anwärter für dessen Nachfolge als Stammtorhüter. Sein erstes Pflichtspiel bestritt Enke am 6. September 2008 in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein. Insgesamt hütete er in sechs von elf Spielen der Nationalmannschaft in der Saison 2008/09 das Tor. Löw hatte sich allerdings nicht ausdrücklich für Enke als neue Nummer Eins ausgesprochen, so dass sich dieser dem Konkurrenzkampf gegenüber René Adler, Tim Wiese und Manuel Neuer stellen musste.

 

Nach der EM und dem Rücktritt von Jens Lehmann wurde Robert Enke einer der Anwärter für dessen Nachfolge als Stammtorhüter. Sein erstes Pflichtspiel bestritt Enke am 6. September 2008 in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein. Insgesamt hütete er in sechs von elf Spielen der Nationalmannschaft in der Saison 2008/09 das Tor. Löw hatte sich allerdings nicht ausdrücklich für Enke als neue Nummer Eins ausgesprochen, so dass sich dieser dem Konkurrenzkampf gegenüber René Adler, Tim Wiese und Manuel Neuer stellen musste.” Quelle: Wikipedia

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1677 · 07 2 · # Freitag, 8. Dezember 2017