Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Suizid oder Unfall? 37-jähriger Pole vom ICE überroll! Bundespolizei hat Ermittlungen aufgenommen

 

Hamburg – Am Dienstag 24.11.2009 wurde gegen 21.30 Uhr ein 37-jähriger Mann von einem ICE auf der Fahrt von Hamburg in Richtung Hannover im Hamburger Hauptbahnhof (Gleis 14) überrollt. Der polnische Staatsangehörige erlitt tödliche Verletzungen und wurde durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Gleisbereich geborgen. Der ICE 889 wurde im Bahnhof Harburg durch Bundespolizisten zur Sicherung von Spuren angehalten.

 

Der Triebfahrzeugführer (56) musste im Bahnhof Harburg abgelöst werden. Eine DB-Mitarbeiterin entdeckte nach Abfahrt des Zuges die überfahrene Person im Gleis 14 und alarmierte die Bundespolizei. “Die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei laufen in alle Richtungen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch völlig unklar, wie die Person in den Gleisbereich gelangt ist.” Zeugenaussagen liegen noch nicht vor, eine Auswertung der Bahnsteigkameras durch die Bundespolizei ergab keine Hinweise. Die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei werden in enger Zusammenarbeit mit dem LKA geführt.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2665 · 07 4 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017