Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Nümbrecht – Am 13.12.2007, gegen 17.35 Uhr, befuhr eine 59-jährige Waldbrölerin mit ihrem PKW die L339 aus Richtung Nümbrecht-Kalkofen kommend in Richtung Nümbrecht-Gaderoth. In Höhe der Einmündung “Heidnüchelsweg” (Breunfeld) wollte eine 84-jährige Fußgängerin aus Nümbrecht die Wuppertaler Straße (L399) aus Richtung des Rad-und Gehweges überqueren.

 

Dieser ist durch einen Grünstreifen von der Fahrbahn getrennt, der hier durch einen ca. 3 Meter breiten geteerten Weg ersetzt worden ist, um Radfahrern und Fußgängern das Betreten bzw. Überqueren der Fahrbahn zu ermöglichen. Die Fußgängerin überquerte die Fahrbahn in Fahrtrichtung der PKW-Führerin gesehen von links nach rechts.

 

Aufgrund der Dunkelheit und der dunklen Kleidung erkannte die 59-Jährige die Fußgängerin nicht rechtzeitig und erfasste sie frontal auf auf ihrem Fahrstreifen. Die 84-Jährige wurde über den PKW geschleudert und kam hinter diesem auf der Fahrbahn zum Liegen. Hierbei erlitt sie derart schwere Verletzungen, dass sie trotz notärztlicher Versorgung noch an der Unfallstelle verstarb.

 

Die unter Schock stehende Fz-Führerin wurde dem Krankenhaus zugeführt und nach ambulanter Behandlung entlassen. Zur Unfallrekonstruktion wurde auf Anordnung der STA Bonn ein Sachverständiger hinzugezogen. Der PKW wurde sichergestellt. Die L339 war im Bereich der Unfallstelle für ca. 2,5 Stunden voll gesperrt. Es entstand hoher Sachschaden.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis (Leitstelle)

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1017 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017