Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

 

VfL Gummersbach spielt am Samstag gegen einen unbequemen Gegner in der Eugen Haas Sporthalle. HBW Balingen-Weilstetten zwar in der unteren Region der Tabelle aber dennoch gefährlich…

Der VfL Gummersbach empfängt am Samstag Abend 13.03.2010 ab 19:00 Uhr den HBW Balingen-Weilstetten in der Gummersbacher Eugen-Haas-Halle. Nach dem Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger THW Kiel, kommt mit Balingen-Weilstetten eine vermeintlich leichtere Aufgabe auf den VfL zu, der dem Gegner allerdings mit großem Respekt begegnet. Archivfotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Kommerzielle Fotoanfragen erwünscht 0171.6888777 oder cs@ntoi.de

 

VfL Trainer Sead Hasanefendic erklärt: „Balingen-Weilstetten ist ein unbequemer Gegner. Sie sind zwar in die untere Region der Tabelle abgerutscht, aber gerade das macht sie auch gefährlich. Sie werden um ihre Punkte in Gummersbach kämpfen. Wir müssen diesen Kampf annehmen und mit voller Konzentration dagegen halten, dann bin ich optimistisch, dass wir das Spiel auch gewinnen werden.“

 

 

vfl_gummersbach_hbw_balingen_26.jpg
Der HBW Balingen-Weilstetten hat in dieser Saison bereits bewiesen, dass die Mannschaft von Trainer Rolf Brack für Überraschungen gut ist. Mit 39:37 (18:18) gelang ihnen am 16. Spieltag ein sensationeller Erfolg gegen den THW Kiel.

 

 

Geschäftsführer Axel Geerken bestätigt: „Das war eine beeindruckende Leistung. Wir werden sie am Samstag nicht unterschätzen und lassen uns auch nicht von dem Tabellenstand täuschen.“

 

 

Nach der 28:30-Niederlage gegen Dormagen ist der HBW Balingen-Weilstetten auf Tabellenplatz 16 und damit auf den Relegationsplatz der Abstiegsränge gefallen. Umso motivierter sind die Balinger sich wieder aus der unteren Tabellen-Region zu verabschieden. „Ich erwarte eine schwere Aufgabe. Denn Balingen-Weilstetten verfügt mit Rolf Brack ebenfalls über einen Trainerfuchs, der sich gegen den VfL einiges einfallen lassen wird. Wir haben allerdings nach den letzten Ergebnissen allen Grund, selbstbewusst in die Partie zu gehen. Die Niederlage gegen Kiel wirft uns nicht um“, versichert Geerken. Trainer Sead Hasanefendic sieht das genauso: „Wir haben Kiel im Pokal geschlagen und in der Liga auswärts den HSV Hamburg besiegt. Wir hätten vergangenen Mittwoch natürlich gerne für die nächste Überraschung gegen Kiel gesorgt, aber Handball-Wunder gibt es leider nur sehr selten. Wir haben bisher beim VfL sehr gute Arbeit geleistet, das wollen wir in der nächsten Zeit auch fortsetzen.“

 

 

In den kommenden vier bis fünf Wochen steht der VfL Gummersbach vor schweren und wichtigen Aufgaben. Nach dem Heimspiel gegen Balingen, tritt der VfL beim TV Großwallstadt an (21. März), empfängt die MT Melsungen (24. März, 20.15 Uhr, Eugen-Haas-Halle) und reist zu den Rhein-Neckar Löwen (31. März). Außerdem kämpfen die Oberbergischen gegen den dänischen Vertreter Tvis Holstebro, um den Einzug ins Halbfinale im Europapokal der Pokalsieger (Hinspiel: 28. März in Holstebro, Rückspiel: 3. April, 15 Uhr, Eugen-Haas-Halle) und beim Final Four in Hamburg, um den Einzug ins DHB-Pokal-Finale (10./11. April). Doch zunächst gilt die volle Konzentration dem Heimspiel gegen den HBW Balingen-Weilstetten. Bei einem Sieg würde der VfL Gummersbach – zumindest vorübergehend – auf Platz sechs der Tabelle klettern.

 

 

vfl-gummersbach_thw-kiel_lanxess-arena_ntoi_012.jpg
Sead Hasanefendic setzt dabei auch wieder auf die Unterstützung der Zuschauer: „Ich freue mich auf die Aufgabe in der Eugen-Haas-Halle. Ich hoffe, dass viele Fans kommen und wieder für eine grandiose Atmosphäre in der Eugen-Haas-Halle sorgen werden.“ Dabei kann Hasanefendic, der glücklicherweise keine verletzungsbedingten Ausfälle im Kader zu beklagen hat, wieder aus dem Vollen schöpfen.

 

 

Quelle: Steffi Damaschke /VfL Gummersbach

 

 

Verfolge uns auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1374 · 07 2 · # Mittwoch, 13. Dezember 2017