Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Am 18.02.2008, gegen 16:55 Uhr, ging eine 32-jährige Morsbacherin mit drei Kindern auf dem rechten Rad-/Gehweg der L 336 aus Richtung Ortsmitte Morsbach kommend in Richtung Krottorf. In Höhe des Hauses Nr. 24 wollte sie mit den Kindern die Fahrbahn überqueren. Dabei fuhr eines der Kinder (7-jähriges Mädchen) mit dem Kinderfahrrad sofort los.

 

Das Kind blieb jedoch auf Zuruf der 32-jährigen auf der Fahrbahn stehen, da sich ein Fahrzeug aus Richtung Morsbach-Ortsmitte kommend näherte. Der 47-jährige Pkw-Fahrer bremste sofort und wich noch nach links aus, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Kind wurde auf die Motorhaube geschleudert und rutschte dann auf die Fahrbahn. Anschließend stand das Mädchen auf und lief in das nahegelegene Elternhaus.

 

Der Pkw-Fahrer ging dem Kind hinterher und überzeugte sich im Beisein der Mutter davon, dass dem Kind nichts passiert sei. Er hinterließ seine Personalien und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Zeugen hatten jed och bereits die Polizei gerufen und die Beamten stellten leichte Verletzungen bei dem 7-jährigen Mädchen und einen geringen Schaden am Kinderfahrrad fest. Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 47-jährige Pkw-Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis Leitstelle

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 998 · 07 2 · # Samstag, 2. Dezember 2017