Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Während sich die Lebenshaltung in 2007 bundesweit um 2,3% verteuerte, veränderten sich im gleichen Zeitraum die Preise für Wohnbauland im Oberbergischen nur geringfügig. Gerade mal um 0,4% erhöhten sich die Baulandwerte. Die Spanne reichte dabei in den 13 Gemeinden von 0% bis 0,9%. Grundlage dieser Zahlen sind die aktuellen Bodenrichtwerte, die der Gutachterausschuss für Grundstückswerte am 13. und 14.02.08 beschlossen hat.

 

Rund 700 notarielle Kaufverträge unbebauter Grundstücke wurden vom Gutachterausschuss in 2007 erfasst und ausgewertet. Hiervon waren 320 Kaufpreise als typische Baulandpreise für die Preisbildung verwendbar. Die übrigen Verträge wurden aufgrund besonderer Verkaufsumstände nicht in die Auswertung einbezogen. So bestätigten sich die 1.200 Bodenrichtwerte im Oberbergischen überwiegend, 67 wurden angehoben und 6 gesenkt.

 

Die neuen Bodenrichtwerte können zurzeit übers Internet unter http://rio.obk.de und in Kürze über www.boris.nrw.de eingesehen werden, gleiches gilt für die Werte der letzten 4 Jahre. Natürlich kann man sich auch bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Moltkestr. 42 in 51643 Gummersbach (Tel. 02261/886230 oder 886231) über die Bodenrichtwerte Auskunft geben lassen. Weitere Immobiliendaten werden im April vom Gutachterausschuss in Form des Grundstücksmarktberichtes veröffentlicht.

 

Quelle: Gutachterausschuss für Grundstückswerte

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1438 · 07 3 · # Sonntag, 10. Dezember 2017