Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

reichshof-pkw-unfall-gartenzaun.jpg

Dass dieser Unfall nicht alltäglich war, konnten die Beamten der Waldbröler Polizei schon vor Eintreffen am Unfallort erkennen. Foto: Polizei  

 

Reichshof – Zahlreiche Zuschauer hatten sich bereits an Unfallstelle eingefunden. Der verunfallte Pkw stand von der Straße aus gesehen etwa 1m erhöht auf einem Grundstück im Ernst-Reuber-Weg in Reichshof Hunsheim. Die Grundstückseinfriedung in Form einer Buchenhecke und eines Gartenzaunes war zerstört.

 

Der 19-jährige Fahrer räumte sofort ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Er habe sich bei günstiger Gelegenheit des Fahrzeugschlüssels bemächtigt und sei dann mit dem Pkw seines Vaters losgefahren. Unterwegs habe er noch einen Bekannten aufgenommen. An der Einmündung Pastor-Geobel-Weg/Ernst-Reuber-Weg sei er bewusst in Schlangenlinien gefahren. Als er bei diesem Manöver noch ordentlich Gas gab, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, schoss eine Böschung hoch, durchbrach eine Buchenhecke und einen Gartenzaun und beendete seine Fahrt auf dem Grundstück. Zum Glück blieben Fahrer und Beifahrer unverletzt. Es entstand mittlerer Sachschaden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige. Der Unfall ereignete sich am Donnerstag (17.04.), um 18:25 Uhr.

 

Quelle: Pressestelle KPB Oberbergischer Kreis

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1253 · 07 2 · # Montag, 11. Dezember 2017