Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

jugendzeltplatz-aggertal-vsd-01.jpg

Landrat Hagen Jobi überreichte an den Vorsitzenden des Vereins für Soziale Dienste, Friedhelm Julius Beucher, den symbolischen Schlüssel für den Jugendzeltplatz an der Aggertalsperre. Fotos: OBK  

 

Lantenbach – Den symbolischen Schlüssel überreichte Landrat Jobi zwar erst am heutigen Mittwoch an den neuen Betreiber, aber unter der Regie des Vereins für Soziale Dienste aus Bergneustadt haben bereits mehr als 1.000 Jugendliche in diesem Jahr auf dem Zeltplatz an der Aggertalsperre ihr Lager aufgeschlagen. Seit Anfang des Jahres hat der Verein den Betrieb im Auftrag des Kreises übernommen.

 

jugendzeltplatz-aggertal-vsd-02.jpg

Das Gelände des Zeltplatzes liegt direkt an der Aggertalsperre.

 

Jetzt, rechtzeitig vor den Sommerferien, übergaben Landrat Jobi, Sozialdezernent Dr. Jorg Nürmberger und Jugendamtsleiter Heinz Thelen den Schüssel offiziell an den Vorstand des Vereins. „Der Jugendzeltplatz passt hervorragend in das soziale Kompetenznetzwerk des Vereins“, sagte Landrat Jobi. „Die Idee der Kreisverwaltung, uns den Betrieb des Zeltplatzes zu übertragen, haben wir begeistert aufgenommen“, sagte der Vereinsvorsitzende Friedhelm Julius Beucher. „Wir nehmen die Herausforderung im 25. Jahr unseres Bestehens mit Freude an.“

 

Seit Jahresbeginn habe der Verein fleißig renoviert, einen Kiosk eingerichtet und mit einem zweiten Platzwart einen neue Stelle geschaffen. Wer mit Kindern und Jugendlichen auf dem Jugendzeltplatz ein paar vergnügliche Tage beim Zelten, Grillen, Schwimmen und Kanufahren verbringen möchte, erhält nähere Informationen im Internet unter www.jugendzeltplatz-aggertal.de oder unter der Telefonnummer 02261/23387.

 

Quelle: OBK

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2069 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017