Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Tödlicher Unfall bei Waldarbeiten.

57-jähriger wurde durch zurückschlagende Baumwurzel eingeklemmt…

Reichshof – Am Dienstag 18.01.2011, gegen 16.15 Uhr, ging ein 57-Jähriger mit seinem 41-jährigen Neffen in ein Waldgebiet bei Reichshof-Dorn, um Holz (Sturmbruch) für den Eigenbedarf zu schlagen. Die Erlaubnis des Besitzers lag vor. An unterschiedlichen Stellen entasteten sie Bäume, markierten diese auf Meterstücke und begannen dann mit den Sägearbeiten (Motorsäge). Es bestand kein ständiger Blickkontakt.

 

Als der Neffe die Stücke in seinem Bereich geschnitten hatte, begab er sich zu seinem Onkel. Diesen fand er eingeklemmt unter einem Wurzelteller (Baumwurzel) vor. Da er ihn alleine nicht befreien konnte, eilte er zu einem nahegelegenen Forsthaus. Von hier wurden dann Rettungskräfte verständigt. Der Neffe begab sich wieder zur Unglücksstelle und konnte jetzt den Verunfallten befreien. Er führte noch wiederbelebende Maßnahmen durch, jedoch konnte der hinzukommende Notarzt nur noch den Tod des 57-Jährigen feststellen.

 

Nach dem bisherigen Stand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen hatte der Verstorbene offensichtlich Teile eines umgestürzten Baumstammes mit der Motorsäge abgetrennt. Bei Arbeiten an dem Wurzelteller muss dieser zurückgeschlagen sein und den Verunfallten eingeklemmt haben.

 

Quelle: KPB Oberbergischer Kreis

 

 

Verfolge “NoT” (NEWS-on-Tour.de) auf Twitter: http://twitter.com/newsontour

…oder werde ein “NoT-Fan” auf Facebook: http://www.facebook.com/NEWSonTour

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2126 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017