Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone



Fotos: Dirk Birkenstock: Chris Pfeiffer “Weltmeister und Motorradakrobat”

Auf der Intermot qualmen die Reifen im Outdoorbereich. Schon als kleiner Junge wollte Chris Pfeiffer nur eins: Motorradfahren im Grenzbereich. Und er lebt seinen Traum. Chris Pfeiffer zählt seit Jahren zu den besten Streetbike Freestyle/Stunt- Fahrern der Welt. Bereits seit 1996 ist „CP“ Profi, beschäftigt sich neben unzähligen Shows im In- und Ausland mit neuen Tricks, Projekten und einigen harten Offroadrennen und setzt Impulse im Freeriding.



Ohren zu !!!!! Es wird laut … 

Bernd “Shorty” Niessen vom Buell Drag Race Team kommt.

Airbrush am Stand von Continental.

Das Michelin-Männchen (Bibendum, oder kurz Bib) durfte auf der Intermot nicht fehlen. Bib ist die Werbefigur des französischen Reifenherstellers Michelin. Auf der Weltausstellung 1894 in Lyon fiel dem Firmengründer Édouard Michelin ein Stapel Autoreifen verschiedener Größen auf, die in weiße Stoffhüllen verpackt waren. Er machte seinen Bruder André darauf aufmerksam: “Wenn er Arme hätte, wäre er direkt menschenähnlich”. Dann fiel ihm ein Plakat ein, das einen dicken Bayern mit einer Maß Bier und dem lateinischen Spruch “Nunc est bibendum!” (Jetzt wird getrunken!) zeigte. Daraufhin ließen die Brüder ein Plakat mit einem Reifenmann entwerfen, der eine mit Glassplittern und Nägeln gefüllte Schale hochhebt und der Inschrift: “Nunc est bibendum! À votre santé! Le pneu Michelin boit l’obstacle!” (…Zum Wohl! Der Michelin-Reifen trinkt das Hindernis!) Bibendum bestand zuerst aus 40 weißen Reifen, später magerte er ab auf 26



Autogrammstunde mit Phillipp Hafeneger (2005 4. IDM-Superbike)

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3882 · 07 3 · # Montag, 18. Dezember 2017