Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

In der vergangenen Nacht führte die gemeinsame Suchaktion von Feuerwehr, Rettungshundestaffel und Polizei zur Auffindung einer abgängigen 14-jährigen Jugendlichen. Die Besatzung des Polizeihubschraubers „Hummel 5“ hatte sie mit der Wärmebildkamera gegen 02:00 Uhr nahe ihrer Wohnanschrift in Wipperfürth-Hämmern auf einer Freifläche geortet. Die von dem Pilot herangeführte Einsatzkräfte griffen das Mädchen auf und überstellte sie ihren Erziehungsberechtigten. Die 14-jährige hatte nach einem Streit mit ihren Eltern das Haus mit unbekanntem Ziel verlassen.

Die von ihren Angehörigen unverzüglich vorgenommene Suche nach der Jugendlichen im Nahbereich der Wohnanschrift verlief ohne Ergebnis. Nachfragen bei ihren Freundinnen und Bekannten führten nicht zum Erfolg. Daraufhin verständigten die Eltern der 14-jährigen gegen 23:00 Uhr die Polizei. Diese suchte zunächst mit eigenen Beamten, forderte jedoch unverzüglich Kräfte der Feuerwehr, der Rettungshundestaffel Oberberg und den Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zur Durchsuchung von Wäldern und Freiflächen an. Das Mädchen wurde schließlich unversehrt angetroffen.

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1426 · 07 3 · # Sonntag, 10. Dezember 2017