Home / Überregional / (ü) Event-NEWS / Boxen: Vitali Klitschko und sein Trainer Fritz Sdunek verrieten NEWS-on-Tour, warum sich der 39-Jährige wie 25 fühlt. Spekulationen von einem möglichen Rücktritt vom Tisch

 

Rücktritts Spekulationen vom Tisch

Boxen: Vitali Klitschko und sein Trainer Fritz Sdunek verrieten NEWS-on-Tour, warum sich der 39-Jährige Boxer, wie 25 fühlt…


Vitali Klitschko (39) fühlt sich, wie 25! Mit seinem Trainer Fritz Sdunek verrit er NEWS-on-Tour warum das so ist. Wenn am Samstagabend in der Lanxess Arena der WM-Kampf zwischen Vitali Klitschko und Odlanier Solis (wir berichten bereits HIER und HIER) eingeläutet wird, stehen sich im Ring ein 39- und ein 30-jähriger Faustkämpfer gegenüber. Schnellere Reflexe, bessere Ausdauerwerte und insgesamt eine bessere Physis – bei neun Jahre Altersunterschied sollten die Vorteile eines solchen Duells – sieht man einmal von der Erfahrung ab – normalerweise klar auf der Seite des Jüngeren liegen. Doch nicht bei einem Gegner wie Vitali Klitschko. Er verkörpert im wahrsten Sinne den Jungspund im reifen Manne – und das, obwohl er exakt vier Monate nach dem Solis-Fight sogar 40 Jahre alt wird. Das Geheimnis seiner außergewöhnliche Fitness erklären die zwei, die es aufgrund ihrer Erfahrung am Besten wissen: Vitali Klitschko selbst und Fritz Sdunek, der ihn seit Beginn seiner Profikarriere 1996 als Erfolgstrainer und väterlicher Freund begleitet. Alle Fotos: © ´Der Sasse´ alias Christian Sasse [ Foto+TV Agentur NTOi.de ] Redaktionelle Fotoanfragen gerne telefonisch an 0171-6888777 oder per Email: cs@ntoi.de 

 


„Vitali hat mich vor kurzem gefragt, ob er mit fast 40 Jahren noch boxen könne“, verrät Trainer Fritz Sdunek. Er habe seinem Schützling daraufhin versprochen: „wenn deine Reflexe nicht mehr stimmen, wenn du nicht mehr die Leistung bringst, da ist gar keine Entwicklung mehr, dann würde ich sagen Stopp, hör bitte auf.“ Soweit die Theorie. In der Praxis hingegen entfaltet Vitali Klitschko seine ganze Qualität wie ein reifer Wein. Fritz Sdunek: „Die Messwerte im Ausdauer- und Athletikbereich sehen sehr gut aus, und sie werden noch immer besser. Beim Schwimmtraining muss man Vitali beinahe bremsen, weil er sich so verausgaben will. Und auch wenn er sich im Training auf Pulswerte von 180 bis 186 hoch pusht, kann er innerhalb einer Minute wieder soweit regenerieren, dass er einen Puls von 132 hat. Es ist, als ob Vitali immer jünger würde. Deshalb mache ich mir überhaupt keine Gedanken darüber, ob er am Samstag über 12 Runden ein hohes Tempo gehen kann.“ 

Und Sdunek hat auch eine einfache Erklärung dafür, dass sein Schützling beim Training so viel Eifer und Freude zeigt: „Was für ihn früher die reinste Quälerei war, das ist heute die Erholung und Regeneration von seiner politischen Arbeit. Durch die Verantwortung, die er für sein Land übernimmt, durch seinen Kampf gegen die Korruption steht er ganz anders im Leben als die meisten anderen Boxer. Das Training ist da wie eine Befreiung. Er lässt sich da unwahrscheinlich gut motivieren und hat auch eine sehr hohe Eigenmotivation.“

 


Vitali Klitschko selbst bestätigt diese Eindrücke gegenüber NEWS-on-Tour und dem Medienpartner RTL und wischt im gleichen Atemzug Spekulationen über einen möglichen Rücktritt vom Tisch: „Ich habe super Ergebnisse, der Körper spielt mit, deshalb sehe ich keine Gründe, sofort zurückzutreten und zu sagen, ich habe die Schnauze voll. Erstens habe ich meine Ziele noch nicht erreicht, zweitens fühle ich mich gesund. Meine Werte sind besser als die der anderen Boxer. Ja, ich werde 40 in diesem Jahr, aber ich fühle mich wie 25.“

 


Ein Erfolgsteam: Klitschko Manager Bernd Bönte (K-MG), Trainer Fritz Sdunek und Vitali Klitschko.

 

 
Box-Promoter Ahmet Ahmet Öner schickt den Kubaner Odlanier Solis als Herausforderer von Vitali Klitschko in den Ring. „Wir wollen nicht nur an dem Thron von Vitali Klitschko rüttlen, sondern diesen umstoßen. Klitschko seine Zeit ist vorbei!“ RTL wird den Kampf Vitali Klitschko vs. Odlanier Solis am 19. März wieder live und exklusiv aus der LANXESS Arena in Köln übertragen. (Handyfoto)

 

 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2970 · 07 4 · # Mittwoch, 18. Januar 2017