Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

007_labre_competition.jpg

Wird am Sonntag beim Start zum Langstreckenrennen in Spa Franchorchaps auf der Pole Position stehen – Startnummer 7 – der Saleen von Labre Competition – Pedro Lamy (POR) fuhr heute im 3. Zeittraining die schnellste Runde.

006_corvette_phoenix_racing.jpg

Die Titelverteidiger – Sieger im letzten Jahr – Jean-Denis Deletraz (CH), Mike Hezemans (NL), Fabrizio Gollin (I) und Marcel Fässler (CH), hier auf der Landstraße in Belgien Richtung Spa unterwegs zur Präsentation, starten in diesem Jahr für das am Nürburgring beheimatete Team Phoenix Racing (D)   [ HQ-Fotos: Dirk Birkenstock  [ Fotoagentur NTOi.de ]

 

Belgien / Spa – Francorchamps: Am kommenden Wochenende, dem 02./03. August startet die FIA GT in Belgien beim 24h Rennen in Spa Franchorchamps. Der alljährliche Höhepunkt im Kalender der Weltmeisterschaft, der traditionell am Mittwoch zuvor mit einem Corso aller Teams und Fahrer von Franchorchamps in den Kurort Spa zum dortigen Casino beginnt. Hier stellt man sich der Öffentlichkeit und den Fans vor.

 

000a_casino_in_spa.jpg

 

Motorsport.NEWS-on-Tour.de berichtet von hier und stellt die Fahrzeuge und Fahrer. Natürlich werden wir auch vom Rennen bericten. Eine Vorschau auf das was die Motorsportfans am Wochenende auf der „Ardennen-Achterbahn“ erwartet bietet das, was gestern in den Straßen vor dem Casino gezeigt wurde.

 

000b_ferrari_und_corvette_vor_casino.jpg

Ferrari, Corvette und Co. päsentieren sich auf dem Platz vor dem Casino in Spa

 

000c_ardennenachterbahn.jpg

Zum 44. mal wird der Langstreckenklassiker in den Ardennen gestartet, hier ein Blick in die berühmte Eau Rouge. Während er früher ein reines Tourenwagenrennen war ist er seit sieben Jahren fester Bestandteil der FIA GT Meisterschaft.

 

000d_2km_bis_spa.jpg

Um 15:00 Uhr am Mittwoch starten die Boliden an der Rennstrecke, um sich über die gesperrte Landstraße in Richtung Spa zu begeben – ein Schauspiel für Anwohner, Touristen und zahlreiche Fotografen.

Das Schauspiel erfreut man sich steigender Beliebtheit und es kommen Jahr für Jahr mehr Fans an die Rennstrecke um die PS-starken Boliden die Eau Rouge hinauffahren zu sehen, oder die Kurven wie Raidillon, Rivage, Stavelot oder Blanchimont bevor sie durch die neu gestaltete Bus Stop-Schikane und die La Source wieder zu Start und Ziel kommen.

 

 

Wir stellen wie in Vorjahr hier die Fahrerzeuge und ihre Fahrer vor:

 

Kategorie GT1-Fahrzeuge

001_vitaphone_maserati.jpg

Mit der Startnummer 1, das Fahrzeug des amtierende Weltmeisters vom Vitaphone Racing Team (GER) mit ihrem Maserati MC 12. Die in der Meisterschaft startenden Michael Bartels (GER) und Ferrari-Testpilot Andrea Bertolini (ITA) werden bei diesem Rennen unterstützt von Eric Van de Poele (BEL) und dem Peugeot-Werkspilot Stephane Sarrazin (FRA). Sie werden von Startplatz 7 ins Rennen gehen

 

002_vitaphone_maserati.jpg

Startnummer 2 Vitaphone Racing Team (GER) / Maserati MC 12 – Miguel Ramos (POR) Alexandre Negrao (BRA) werden unterstütz von Stephane Lemeret (BEL) Alessandro Pier Guigi (ITA). Startplatz 5


 

003_selleslagh_racing_team.jpg

Vierter Startplatz für #3 Selleslagh Racing Team (BEL) / Corvette Z06 mit Christophe Bouchut (FRA) Xavier Maassen (NED) Maxime Soulet (BEL) Christophe Pillon (SUI)

 

Nur der 11 Startplatz für #4 PekaRacing nv (BEL) / Saleen S7 Anthony Kumpen (BEL) Bert Longin (BEL) Kurt Mollekens (BEL) Frederic Bouvy (BEL)

005_corvette_phoenix_racing.jpg

#5 Phoenix Carsport Racing (GER) / Corvette Z06 Alexendros Margaritis (GRE) Jos Menten (NED) Robert Schlünssen (DAN) Uwe Alzen (GER)


 

005a_alex_margaritis.jpg

Ex-DTM Pilot Alex Margaratis geht gemeinsam mit Uwe Alzen in einer Phoenix Corvette vom 6 Startplatz ins Rennen

 

006_corvette_phoenix_racing.jpg

#6 Phoenix Carsport Racing (GER) / Corvette Z06 Mike Hezemans (NED) Marcel Fässler (SUI) Jean-Denis Deletraz (SUI) Fabrizio Gollin (ITA). Der Titelverteidiger steht auf Startplatz 2


 

007_labre_competition.jpg

Pole Position für #7 Larbre Competition (FRA) / Saleen S7 Vincent Vosse (BEL) Greg Franchi (BEL) Pedro Lamy (POR) Steve Zacchia (SUI)

 

#8 IPB Spartak Racing (GER) / Lamborghini Murcielago Peter Kox (NED) Roman Rusinov (RUS) Jan Lammers (NED) Tomas Enge (CZE) – Startplatz 9  

010_team_gigawave.jpg

8.Startplatz für die #10 Gigawave Motorsport (GBR) auf Aston Martin DB9 mit Philipp Peter (AUT) Allan Simonsen (DAN) Darren Turner (GBR) Andrew Thompson (GBR)


 

015_jmb_racing.jpg

Startplatz 10 für die #15 JMB Racing (MON) / Maserati MC 12 mit Ben Aucott (GBR) Alain Ferté (FRA) Stéphane Daoudi (FRA)

 

fiagt2008_033_dsc_0374.jpg

Das Team Jetalliance Racing (AUT) #33 auf ihrem Aston Martin DB9 mit Karl Wendlinger (AUT), Ryan Sharp (GBR), Alex Müller (GER) und Lukas Litchner-Hoyer (AUT) geht vom 3. Startplatz ins Rennen (Archivfoto aus der FIA GT)

 

Kategorie GT2-Fahrzeuge

 

050.jpg

#50 AF Corse (ITA) / Ferrari F430 Gianmaria Bruni (ITA) Toni Vilander (FIN) Jaime Melo BRA Mika Salo (FIN) – nur Startplatz 19

 

051.jpg

Startplatz 12, und damit bester Startplatz eines GT2 Autos für die #51 AF Corse (ITA) / Ferrari F430 Thomas Biagi (ITA) Christian Montanari (RSM) Dominik Farnbacher (GER) Matias Russo (ARG)


 

055.jpg

#55 CR Scuderia (GBR) / Ferrari F430 Chris Niarchos (CAN) Tim Mullen (GBR) Andrea Piccini (ITA) Gordon Shedden (GBR) – Startplatz 20


 

056.jpg

#56 CR Scuderia (GBR) / Ferrari F430 Andrew Kirkaldy (GBR) Rob Bell (GBR) Dirk Müller (GER) James Sutton (GBR) – Startplatz 15


 

056_mueller_dirk.jpg

Dirk Müller, 2007 Sieger in der Kategorie GT2 in der FIA GT-Meisterschaft startet in diesem Jahr in den USA. Für dieses traditionsreiche Rennen unterstützt er die CR Scuderia


 

057.jpg

#57 Kessel Racing (SUI) / Ferrari F430 Henri Moser (SUI) Fabrizio Del Monte (ITA) Gilles Vannelet (FRA) Andrea Palma (ITA) – Startplatz 35


 

059.jpg

#59 Trackspeed Racing (GBR) / Porsche 911 GT3 RS (997) Richard Williams (GBR) Tim Sugden (GBR) Xavier Pompidou (FRA) David Ashburn (GBR) – Startplatz 21


 

060.jpg

#60 Prospeed Competition (BEL) / Porsche 911 GT3 RS (997) Mikael Forsten (FIN) Markus Palttala (FIN) Wolf Henzler (GER) Geoffroy Horion (BEL) – Startplatz 16


 

061.jpg

#61 Prospeed Competition (BEL) / Porsche 911 GT3 RS (997) Emmanuel Collard (FRA) Richard Westbrook (GBR) Marc Lieb (GER) – Startplatz 17

 

#62 Scuderia Ecosse (GBR) / Ferrari F430 Fabio Babini (ITA) Jamie Davies (GBR) Ferdinando Monfardini (ITA) – Startplatz 18

070.jpg

#70 Easy Race SRL (ITA) / Ferrari F430 Roberto Plati (ITA) Maurice Basso (ITA) Giampaolo Tenchini (ITA) Bertrand Baguette (BEL) – Startplatz 27

 

075.jpg

#75 Juniper Racing (AUS) / Porsche 911 GT3 RS (997) Shaun Juniper (AUS) Max Twigg (AUS) Craig Baird NEZ Rodney Forbes (AUS) – Startplatz 22

 

#76 IMSA Performance Matmut (FRA) 7 Porsche 911 GT3 RS (997) Raymond Narac (FRA) Richard Lietz (AUT) Patrick Long USA – Startplatz 14

077.jpg

#77 BMS Scuderia Italia (ITA) / Ferrari F430 Matteo Malucelli (ITA) Paolo Ruberti (ITA) Joël Camathias (SUI) Davide Rigon (ITA) – Startplatz13 <!–[endif]–>

 

Kategorie G2-Fahrzeuge

101.jpg

#101 Belgian Racing (BEL) / Gillet Vertigo mit Bas Leinders (BEL) Renaud Kuppens (BEL) Maxime Martin (BEL) – Startplatz 36


 

102.jpg

#102 McDonald s Racing* (BEL) / Porsche 996 Bi-Turbo (GT2-R) Aliaksandr Talkanitsa BLR Philippe Ullmann (FRA) Kenneth Heyer (GER) Wolfgang Kaufmann (GER) – Startplatz 23


 

102a_kenneth_heyer_und_wolfgang_kaufmann.jpg

Kenneth Heyer und Wolfgang Kaufmann starten gemeinsam, nachdem das Team GTO Charouz Racing nicht an den Start geht.

 

Kategorie G3-Fahrzeuge


#106 Delahaye Racing (BEL) / Ferrari 430 GT3 Julien Schroyen (BEL) Marc Faggionato TBA Damien Coens (BEL) Armand Fumal (BEL) – Startplatz 38

 

108.jpg

#108 Ice Pole Racing Team (BEL) / Porsche 911 GT3 Cup S Marc Duez (BEL) Ludovic Sougnez (BEL) Koen Wauters (BEL) Olivier Muytjens (BEL) – Startplatz 28


 

108a_duez_marc.jpg

Die belgische Rennlegende Marc Duez ist diesmal in einem Porsche 911 GT3 Cup S mit dabei


 

112.jpg

#112 François Jakubowski (AS Events) (FRA) / Ferrari 430 GT3 François Jakubowski (FRA) Christopher Campbell (FRA) Ange Barde (FRA) Mathieu Zangarelli (FRA) – Startplatz 32


 

115.jpg

#115 S-Berg Racing (AUT) / Lamborghini Gallardo Vadim Kuzminykh (RUS) Hans Knauss (AUT) Dominik Kraihamer (AUT) Martin Rich (GBR) – Startplatz 34


 

116.jpg

#116 Patrick Chaillet (Signa Motorsport) (BEL) / Dodge Viper CC Patrick Chaillet (BEL) Christophe Geofroy LUX Benoit Galand (BEL) Pierre-Yves Rosoux (BEL) – Startplatz 39


 

121.jpg

#121 Exagon Engineering (FRA) / Ferrari 430 GT3 Daniel Desbrueres (FRA) Catherine Desbrueres (FRA) Eric Hélary (FRA) Vincent Radermecker (BEL) – Startplatz 31


 

122.jpg

#122 David Jones (Team Eurotech) (GBR) / Ascari KZ1R David Jones (GBR) Godfrey Jones (GBR) Mike Jordan (GBR) – Startplatz 26


 

123.jpg

#123 Mühlner Motorsport (BEL) / Porsche 911 GT3 Cup S Heinz Josef Bermes (GER) Mark Thomas (CAN) Marc Basseng (GER) Jean François Hemroulle (BEL) – Startplatz 25


 

124.jpg

#124 Mühlner Motorsport (BEL) / Porsche 911 GT3 Cup S Duncan Huisman (NED) Paul Van Splunteren (NED) Ian Khan (GBR) Roeland Voerman (NED) – Startplatz 29

#140 Olivier Baron (Emeraude Racing) (FRA) / Porsche 911 GT3 Cup S Olivier Baron (FRA) Patrice Fournet (FRA) André Alain Corbel (FRA) Manuel Ferreira (FRA)

#141 Olivier Baron (Emeraude Racing) (FRA) / Porsche 911 GT3 Cup S Remy Brouard (FRA) Philippe Noziere (FRA) Thierry Stepec (FRA) Tony Samon (FRA) <!–[endif]–>

#145 Christian Kelders (First Motorsport) (BEL) / Porsche 911 GT3 Cup S François Duval (BEL) Christian Kelders (BEL) Philippe Greisch (BEL) Christophe Kerkhove (BEL) – Startplatz 33

160.jpg

#160 Prospeed Competition (BEL) / Porsche 911 GT3 Cup S David Loix (BEL) David Dermont (BEL) Franz Lamot (BEL) Jan Heylen (BEL) – Startplatz 30


 

174.jpg

#174 Gael Lesoudier (Sport Garage) (FRA) / Ferrari 430 GT3 Gael Lesoudier (FRA) Romain Brandela (FRA) Arnaud Peyroles (FRA) Hector Lester (GBR)


 

175.jpg

#175 Eddy Renard (Sport Garage) (FRA) / Ferrari 430 GT3 Eddy Renard (BEL) Robert Hissom (GBR) Stephane Lacroix Wasover (FRA) Philippe Thirion (FRA)


 

180.jpg

#180 JMB Racing (MON) / Ferrari F430 Peter Kuteman (NED) Andrea Garbagnati (ITA) – Startplatz 40


 

181.jpg

#181 JMB Racing (MON) / Ferrari F430 Nicolas Comar (FRA) Philippe Rambeaud (FRA) – Startplatz 37

 

182.jpg

#182 JMB Racing (MON) Ferrari F430 Pascal Ballay (FRA) Johan Boris Scheier (FRA) – Startplatz 24


 

200_bruynseraede_roland.jpg

Rennleiter Roland Bruynseraede (BEL), bekannt geworden als langjähriger Rennleiter der DTM, wird den Lanstreckenklassiker um 16 Uhr am Samstag starten


 

201_reiters_lambighini_alm.jpg

Außergewöhnliches Motorhome bei Reiter Engeneering: Reiters Lamborghini Alm


 

202_belgische_waffeln.jpg

Ein Tipp für alle Spa-Besucher: die belgischen Waffeln gelten als Spezialität und im Fahrerlager schmecken sie am Besten.

 

Mehr vom Verlauf des Rennens in Kürze… 

 

Verwandte Artikel:

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 8621 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017