Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

24. Bunter Umwelttag Nümbrecht

Die Veranstaltergemeinschaft präsentiert das neue Konzept des Bunten Umwelttages. Landrat Hagen Jobi (3. v. l.) dankte vor allem Bürgermeister Bernd Hombach (m.). Schließlich setzt die Gemeinde Nümbrecht seit 24 Jahren zum Umwelttag alle Hebel in Bewegung.  (Foto: Eifel)

 

Oberbergischer Kreis/Nümbrecht. Der Countdown zum „Bunten Umwelttag 2008“ läuft: am Sonntag, 14. September, von 11 bis 18 Uhr steigt das Event zum 24. Mal in Nümbrecht. Aber, dieses Mal zieht der vielseitige Familientag ins Grüne. Der Umwelttag, verlässt den Parkplatz am Parkhotel und findet komplett im Kurpark statt. Landrat Hagen Jobi stellte im Rahmen einer Pressekonferenz das neue Konzept vor. Vorbei ist die Zeit des großen Bühnenwagens am Parkhotel, von dem aus Rüdiger Hockamp vom Team 3 die Besucher auf dem Laufenden hielt und das Programm moderierte.

 

Das Herz des „Bunten Umwelttags“ sind in diesem Jahr die beiden Bühnen im Grünen. Die Natursteinbühne wird mit Hilfe eines 50 Quadratmeter großen Sonnensegels überdacht. Wie im bekannten Fernsehgarten können die Besucher rund um Platz nehmen, die Unterhaltung sowie Speisen und Getränke genießen. Rüdiger Hockamp ist natürlich wieder dabei. Passend zum diesjährigen Motto „Die Vielfalt der Region“ werden sich im gastronomischen Bereich vor allem die Anbieter aus dem Bergischen präsentieren. „Diese Veränderungen beim Rahmenprogramm gehen einher mit einer Optimierung von Messe und Markt“, erklärte Jobi. Die Veranstaltergemeinschaft mit AggerEnergie, AOK-Gesundheitskasse, Bergischem Abfallwirtschaftsverband, der Gemeinde Nümbrecht als Gastgeber und mit dem Oberbergische Kreis will auf die individuellen Bedürfnisse der Aussteller eingehen, um eine optimale Plattform zur Präsentation der regionalen Dienstleistungen und Produkte zu bieten.

 

Einige Aussteller nutzten im Beisein des Landrats und des Bürgermeisters der Gemeinde Nümbrecht, Bernd Hombach, die Gelegenheit, sich mit den neuen Gegebenheiten vertraut zu machen. „Die Stände werden sich auf mehrere Standorte, um den Säulenbrunnen, an der kleinen und auf der großen Bühne im Kurpark sowie im Steingarten konzentrieren und in Themengruppen wie ,Energie’, ,Natur und Gesundheit’ oder ,Haus und Garten’ zusammen gefasst“, schilderte der Landrat. Beginnend am Säulenbrunnen, wo neben einem Informationsstand auch die Schüler-Umwelt-Rallye startet, können die Besucher bei einem informativen Spaziergang durch den Park schlendern und dabei gezielt Schwerpunkte setzen. Ausgerüstet mit einem Plan, in dem alle Aussteller und ihre Standorte erfasst sind. Wem das nicht reicht, der kann an einer geführten Wanderung nach Schloss Homburg teilnehmen und sich dort bei den Kohlenmeilertagen umsehen. Auf dem Gelände des Schlosses ist ein Kohlenmeiler in Betrieb und zwei Köhler geben Einblick in die historische Technik der Kohlenherstellung.

 

Außerdem wird eine Kräuterwanderung angeboten. Junge Besucher haben die Gelegenheit, beim Kinderflohmarkt an der Kurpromenade zwischen Parkplatz und Säulenbrunnen Geschäfte zu machen. „Insgesamt können wir uns wieder auf einen tollen Tag, prall gefüllt mit Informationen und Angeboten rund um das Motto ,Die Vielfalt der Region’ freuen. Und das in der wunderschönen Atmosphäre mitten im Kurpark in Nümbrecht. Ich lade daher alle Oberberger und natürlich Gäste aus Nah und Fern ein, beim diesjährigen ,Bunten Umwelttag’ am Sonntag, 14. September, dabei zu sein.“ Landrat Hagen Jobi dankte vor allem Bürgermeister Bernd Hombach. Schließlich setzt die Gemeinde Nümbrecht seit 24 Jahren zum Umwelttag alle Hebel in Bewegung.

 

Quelle: Oberbergischer Kreis – Der Landrat Pressestelle – Angela Altz

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1060 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017