Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone
Gert Braun, Einstellungsberater der Polizei des Oberbergischen Kreises begrüßte am Montagmorgen (27.08.2012) 15 Kommissaranwärterinnen und Kommissaranwärter im Dienstgebäude in der Hindenburgstraße in Gummersbach. Während im letzten Jahr die Damen die Nase ganz klar vorne hatten, konnten sich heuer die Herren wieder einen knappen Vorsprung herausarbeiten. 8 Männer und 7 Frauen von Radevormwald bis Morsbach beginnen am 03.09.2012 ihr Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW. Der Arbeitsalltag eines Polizisten ist abwechslungsreich, man hat viel mit Menschen zu tun und erlebt täglich neue Situationen. Das sind Gründe, die man immer wieder von Schülern hört, die sich für den Polizeiberuf entscheiden. Fotos: Polizei Gummersbach
Während sich Kommissaranwärter Patrick Schönauer zunächst einmal freut, den Aufnahmetest bestanden zu haben und voll Vorfreude ist von dem, was ihn erwartet, nimmt Yasin Sayin bedeutendere Worte in den Mund. „Für mich ist es eine neue Herausforderung, eine neue Chance, ein neues Leben“. Für den Einen war es der Traumberuf schlechthin und besteht schon seit der Kindergartenzeit, für den Anderen reifte der Entschluss erst in der Oberstufe des Gymnasiums. Hiermit wären wir auch schon bei einer Grundvoraussetzung für den Polizeiberuf, nämlich Abitur oder Fachhochschulreife. Nachdem sich die jetzigen Polizeianwärter über ihr Berufsziel im Klaren waren, bewarben sie sich nach Rücksprache mit dem Einstellungsberater der Polizei des Oberbergischen Kreises beim Landesamt für Ausbildung und Fortbildung der Polizei NRW. Nach Erfüllung der formalen Voraussetzungen wurden die Bewerber zum Auswahlverfahren zugelassen. Bestandteil des Verfahrens ist ein Intelligenztest, der aus Fragen zum Allgemeinwissen und logischen Ergänzungstests besteht. Weiterhin gehört hierzu ein umfangreicher Arzt- und Sportcheck sowie ein Interview. Informationen über den Beruf des Polizeibeamten gibt es bei Gert Braun, Einstellungsberater der Polizei des Oberbergischen Kreises. Tel. Nr. 02261/8199292 oder im Internet unter www.polizei.nrw.de/beruf

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 3662 · 07 2 · # Donnerstag, 14. Dezember 2017