Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone


YouTube Direktlink: http://youtu.be/2QkK0KNUsUQ – Muskelaufbau sorgt nicht nur für eine gute Figur – er ist auch wichtig, um Gelenke zu schonen und den Körper sinnvoll zu stützen. Die besten Tipps für straffe Muskeln – Ein schön geformter Körper mit Muskeln an den richtigen Stellen – das muss kein Wunschtraum bleiben. Wer in Sachen Training, Ernährung und Erholung ein paar Regeln befolgt, kann dieses Trainingsziel für sich erreichen. Das Fitness First-Expertenteam verrät in seinem November-Tipp, wie es geht. Muskelaufbau für jeden Leistungsstand – Eine gut trainierte Muskulatur hat viele wichtige Funktionen: sie stützt den Körper, beugt Gelenkschmerzen vor und regt die Fettverbrennung an. Beim Training zum Muskelaufbau ist es zunächst wichtig, das eigene Leistungsniveau richtig einzuschätzen. Anfängern rät Fitness First-Trainingsexpertin Regina Halmich mit weniger Intensität und Gewicht, dafür aber häufigen Wiederholungen zu beginnen. Fortgeschrittene trainieren am effektivsten mit mehr Intensität und schwereren Gewichten, aber wenigen Wiederholungen. Als passende Ergänzung für Sportler aller Leistungsstufen empfiehlt die ehemalige Boxweltmeisterin das Hot Iron Format von Fitness First, ein hocheffektives Langhanteltraining, sowie das BoxCamp, ein motivierendes Gruppen-Training mit Elementen aus dem Boxsport. Die Eiweißspeicher regelmäßig füllen – “Wenn Du hungerst, baust Du zwar kein Fett auf, aber vor allem auch keine Muskeln!” sagt Fitness First-Ernährungsexperte Mark Warnecke. Daher lautet seine Empfehlung: Regelmäßig, oft und eiweißreich essen. Um die Eiweißspeicher immer gut zu füllen, stehen bis zu fünf Mal täglich mageres Rindfleisch, Geflügel, Fisch und auch mal ein Eiweißshake auf dem Speiseplan. Dazu hat der zweite Ernährungsexperte bei Fitness First, Alfons Schuhbeck, auch gleich den passenden Rezept-Tipp parat: “Rinderfiletsteaks mit bunten Blattsalaten”. Ein paar Pistazien, Pinien- oder Granatapfelkerne dazu und fertig ist ein gesundes, eiweißreiches Gericht, das auch noch lecker schmeckt.

 

Ausreichend schlafen, damit die Muskeln wachsen Für den effektiven Muskelaufbau sind die Erholungsphasen genauso wichtig wie das Training. Regina Halmich empfiehlt: Nach dem Training kalt duschen. Dadurch ziehen sich die Muskelkapillare zusammen und man beugt Muskelkater vor. Und ohne diese störenden Muskelschmerzen ist die Motivation für das nächste Work-out natürlich höher. Ebenfalls wichtig ist es, ausreichend zu schlafen. “Profisportler schlafen mindestens sieben Stunden pro Nacht”, berichtet die ehemalige Boxerin. “Die Muskulatur regeneriert und der Muskel wächst.” 

Quelle: Fitness First Germany GmbH

 

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1211 · 07 2 · # Samstag, 16. Dezember 2017