Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

Michael Schumacher - Sébastien Diss (Hockenheim)

Sébastien Diss trifft auf Michael Schumacher beim IDM Finale in Hockenheim – Fotos Team BMR Racing  

 

Hockenheim – In den vier freien Trainings am Freitag konnten beide Fahrer von BMR [Team BMR Racing aus Reichshof-Wildbergerhütte] eine gute Abstimmung von Fahrwerk und Motor für die beiden Finalläufe finden. Das erste Qualifying am Samstag fand unter wechselhaften Wetterbedingungen statt.

 

Durch die teils nassen, teils trockenen Streckenabschnitte war es ein Reifenpoker um schnelle Rundenzeiten. Sébastien fuhr mit 1:33:360 auf Pole und sicherte sich einen Abstand von 2,372 Sekunden auf den zweitplazierten Damian Cudlin. William fuhr mit einer Zeit von 1:42:580 auf Platz 29.

 

Das zweite Qualifying fand unter besten Wetterbedingungen statt und somit wurden die Karten neu gemischt. Am Ende kamen für Sébastien Platz 7 mit einer Zeit von 1:30:837 und William Platz 22 mit einer Zeit von 1:32:930 heraus. Der Abstand zum Polemann Pascal Eckhardt betrug nur 0,264 Sekunden.

 

Rennen 1 war ein Rennen, wie es sich keiner wünscht. Am Vorstart kurz vor Rennbeginn wurde das Rennen als Wetrace gestartet. Nach nur fünf Runden musste das Rennen aufgrund mehrerer Unfälle und einer heftigen Ölspur auf der Ideallinie abgebrochen werden und wurde nicht neu gestartet.Für Sébastien hieß dies Platz 7 und für William Platz 23. In der Gesamtwertung blieb Sébastien dadurch unverändert auf Platz 5 mit 152,5 Punkten und William auf Platz 24 mit 8 Punkten. Das zweite Rennen am Sonntag war für BMR ein krönender Abschluss der Saison und gleichzeitig der fünfjährigen Zusammenarbeit mit Kawasaki. Sébastien Diss gewann den letzten Lauf in der Saison 2008 mit einem Abstand von 3,242 Sekunden vor Kevin Wahr und dem drittplazierten Vladimir Ivanov. William beendete das Renne mit Platz 17 und fuhr damit sein zweitbestes Ergebnis in der Saison ein.

 

Guido Bray - Sébastien Diss (IDM Hockenheim)

Sébastien Diss “spendiert” seinem Teamchef Guido Bray eine Sektdusche

 

Sébastien Diss beendete so die Saison 2008 mit Gesamtrang 4 und William Ackermann mit Platz 24. (Text: Team BMR Racing). Spannend bleibt es für das Team wie es im nächsten Jahr weitergeht da Kawasaki beschlossen hat sich in Deutschland aus dem Motorsport zurückzuziehen. Wir halten Sie auf dem laufenden wie es mit unserem Erfolgsteam aus Reichshof-Wildbergerhütte weitergeht.

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 6226 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017