Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

unfall_a49_marburg_sattelzug_blechtafeln_baunatal-seued_03
Kassel – “Sattelzug verlor Blechtafeln” – Zu einem Verkehrsunfall an der Abfahrt Baunatal-Süd der Autobahn 49 in Fahrtrichtung Marburg kam am Dienstag 15.01.2013 gegen 10.10 Uhr. Es wurden keine Personen verletzt, jedoch entstand ein hoher Sachschaden von rund 56.000 Euro. Die Autobahnauffahrt Baunatal-Süd ist noch aufgrund der notwendigen Aufräumarbeiten gesperrt. Ein 31-jähriger Fahrer eines Sattelzuges, der mit über 21 Tonnen Blechtafeln beladen war, fuhr auf der Anschlussstelle Baunatal-Mitte auf die A 49 in Richtung Marburg auf und wollte die Autobahn an der Abfahrt Baunatal-Süd verlassen. Fotos: Polizeipräsidium Nordhessen

 

Nicht angepasste Geschwindigkeit!

unfall_a49_marburg_sattelzug_blechtafeln_baunatal-seued_01
Im Kurvenbereich der Abfahrt geriet der Sattelzug vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei prallte das Fahrzeug gegen einen Betonschweller und im weiteren Verlauf gegen die linke Schutzplanke sowie einen Crash-Absorber. Bei dem Anstoß löste sich die Ladung (Blechtafeln) und fiel in den Bereich der Anschlussstelle. Lediglich eine Palette befand sich nach Angaben der den Unfall aufnehmenden Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal noch auf der Ladefläche.

 

 

unfall_a49_marburg_sattelzug_blechtafeln_baunatal-seued_02
Der Rest der Blechtafeln verteilte sich im überwiegend auf der Gegenfahrbahn, dem Autobahnauffahrtsbereich. Die Ausfahrt Baunatal-Süd war aufgrund der Aufräumarbeiten bis 11.20 Uhr gesperrt. Die Auffahrt von der K 22 zur A 49 Richtung Marburg ist noch gesperrt. Hier werden die Aufräumarbeiten wohl noch bis etwa 18 Uhr andauern. Der 31-jährige Sattelzugfahrer aus Wolfenbüttel blieb bei dem Unfall unverletzt. Die unfallaufnehmenden Beamten der Autobahnpolizei Baunatal schätzen den Schaden am Sattelzug auf rund 35.000 Euro und die Beschädigungen der Ausfahrt beziffern sie mit rund 21.000 Euro.

 

Quelle: Sabine Knöll, Kriminalhauptkommissarin, Polizeipräsidium Nordhessen

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 2098 · 07 2 · # Sonntag, 17. Dezember 2017