Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

rapunzel-neu-verfoehnt_disney_rtl
Gefangen in einem Turm, nutzt Rapunzel das Auftauchen des Gauners Flynn Rider, um endlich in Freiheit zu leben. Eine haarsträubende Geschichte beginnt, bei der sich das ungleiche Duo mehr als einmal in den Haaren liegt. Das Filmhighlight am Ostersonntag, 31. März, um 20.15 Uhr, ist “Rapunzel – Neu Verföhnt“. Die 300 Jahre alte Story von Rapunzel und den berühmten Satz “Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter!” aus dem Märchen der Gebrüder Grimm kennt fast jedes Kind. “Rapunzel – Neu verföhnt” variiert die Geschichte mit viel Humor zu einem romantischen und unterhaltsamen Abenteuer, das gleichzeitig der 50. Animationsfilm von Walt Disney Pictures ist. Foto: (c) RTL

Die 300 Jahre alte Story von Rapunzel und den berühmten Satz “Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter!” aus dem Märchen der Gebrüder Grimm kennt fast jedes Kind. Den Märchenklassiker haben die Macher aus dem Hause Disney ordentlich aufgepeppt und modernisiert. Entstanden ist ein Meisterwerk mit liebenswerten Charakteren, eine Menge Gefühl, viel Humor und einer Rapunzel mit einer 20 Meter langen Haarpracht. Weil sie durch das Berühren von Rapunzels Haar ewige Jugend erlangen möchte, raubt die böse Hexe Gothel die Königstochter aus dem elterlichen Schloss und zieht sie abgeschottet von der Welt in einem Turm wie ihr eigenes Kind auf. Das Versteck liegt in einem Tal, dass von Menschen nicht gefunden werden kann. Dort wächst die hübsche Rapunzel fast 18 Jahre lang alleine auf, lediglich einige Tiere sind ihre Freunde. Trotzdem entwickelt sie sich zu einem äußerst neugierigen und abenteuerlustigen Mädchen – mit extrem langen Haaren. Ihre vermeintliche Mutter Gothel warnt den hübschen Teenager eindringlich vor der Außenwelt, die viel zu schrecklich für sie sei. Doch irgendwann beginnt Rapunzel sich in ihrem Gefängnis zu langweilen.

Das ändert sich, als eines Tages der selbstverliebte Dieb Flynn ohne Vorwarnung in ihrem Wohnzimmer steht: Flynn Rider ist ein kleiner Gauner, wie er im Buche steht. Er ist smart, liebenswürdig und seinen verbissenen Verfolgern immer einen Schritt voraus. Nach einem Raub auf der Flucht, trifft er im Wald auf den scheinbar verlassenen Turm. Hoch erfreut darüber, einen Unterschlupf gefunden zu haben, klettert er an dem Turm hoch. Noch größer ist aber seine Überraschung, als er da oben auf Rapunzel trifft, die ihn überwältigt und Flynn mit ihrer über 20 Meter langen blonden Haarpracht fesselt. Rapunzel wittert die Chance auf ein aufregenderes Leben und macht dem smarten Gauner ein Angebot, das er nicht ablehnen kann. Sie stellt dem hübschen Jüngling eine Bedingung: Freiheit! Und so machen sich Rapunzel, ihr bester Freund, das Chamäleon Pascal, Flynn Rider und das Palast-Pferd Maximus auf zu großen Abenteuern. Eine haarsträubende Geschichte beginnt, bei der sich das ungleiche Duo mehr als einmal in den Haaren liegt…

 

Rapunzel – Neu verföhnt“…

…ist ein lustiges, romantisches Animationsabenteuer voller Tempo und gleichzeitig der 50. unterhaltsame Animationsfilm von Walt Disney Pictures. Für die Darstellung der Haarbewegungen musste extra eine eigene Software entwickelt werden. Noch niemals zuvor wurde für einen Film so viel Haar animiert und noch nie hatte eine Hauptdarstellerin so viel Mähne – 21 Meter! Würde man die Haare einer Person mit einer Haarlänge von etwa 30 cm alle einzeln hintereinander legen, käme man schon auf knapp 42 Kilometer Länge. Bei Rapunzel würde das hingegen eine Strecke von sage und schreibe fast 2.930 Kilometern ergeben. Das Animations-Highlight kommt mit seinen Produktionskosten von rund 260 Millionen US-Dollar auf Platz zwei der teuersten Disney-Filme, hinter “Fluch der Karibik 3”.

Quelle: RTL

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1857 · 07 7 · # Montag, 11. Dezember 2017