Teilen auf...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPrint this pageEmail this to someone

brennender-lkw_bab7_polizei_niedersachsen_heidekreis
Brennender Lkw auf BAB 7 – Hodenhagen. Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet am Montag 08.04.2013  gegen 07.00 Uhr ein Lkw auf der BAB 7 in Brand. Das mit Holzpaletten beladene Fahrzeug einer Spedition aus dem Landkreis Rotenburg war in Richtung Hamburg unterwegs, als der Fahrer durch hupende Verkehrsteilnehmer dazu veranlasst wurde, in Höhe des Parkplatzes Wolfsgrund, zwischen den Anschlussstellen Westenholz und Bad Fallingbostel, auf den Standstreifen zu Fahren. Hier stellte er fest, dass hinter der Fahrerkabine ein Feuer ausgebrochen war. Foto: Polizeiinspektion Heidekreis

Brennender LKW auf BAB 7. Fahrerkabine brannte | Polizei Niedersachsen

Der Versuch, dieses mit einem eigenen Feuerlöscher zu bekämpfen, misslang. Die Feuerwehren Hodenhagen, Krelingen und Ahlden waren mit 35 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen vor Ort und löschten den Lkw ab. Es entstand Sachschaden an der Fahrbahnoberfläche des Standstreifens. Darüber hinaus wurde die Untere Wasserbehörde informiert und das Erdreich anschließend ausgehoben. Der 62-jährige Fahrer kam mit dem Schrecken davon; sein 7,5-t Lkw brannte aus. Für die Zeit der Löscharbeiten wurde die Autobahn in Richtung Hamburg vollgesperrt.

Quelle: Polizeiinspektion Heidekreis / Polizei Niedersachsen

 

 


 

Weitere Beiträge aus unserem Archiv bei NEWS-on-Tour...

 




06 1610 · 07 2 · # Freitag, 15. Dezember 2017